Juventus fährt weitere drei Punkte ein
© Getty Images

Der italienische Rekordmeister Juventus Turin hat die erfolgreiche Titelverteidigung weiter fest im Visier. Zum Auftakt des 24. Spieltages der Serie A gewann Juve sein Heimspiel gegen den AC Florenz souverän 2:0 (2:0) und baute mit nun 55 Punkten seinen Vorsprung auf den SSC Neapel (50) auf fünf Zähler aus.

Im Verfolgerduell mit Neapel vergab Lazio Rom ohne den verletzten deutschen Nationalstürmer Mirsolav Klose die Chance, den Rückstand zu verkürzen. Durch ein spätes Gegentor kamen die Römer nicht über ein 1:1 (1:0) hinaus und liegen als Dritter weiterhin sechs Punkte hinter Neapel.

Im Juventus-Stadion trafen Mirko Vucinic (20.) und Alessandro Matri (41.) für die Alte Dame. Bei der Fiorentina blieb der im Januar aus Hoffenheim gekommene Ex-Nationalspieler Marvin Compper über 90 Minuten auf der Bank und muss weiter auf sein Debüt warten.

Lazio, Gegner von Borussia Mönchengladbach in der UEFA Europa League, ging durch Sergio Floccari (11.) früh in Führung. Minuten vor dem Abpfiff erzielte Hugo Campagnaro (87.) jedoch den wichtigen Ausgleich für Neapel.