"Juve" patzt, AS Rom verdrängt Lazio
© Getty Images

Der italienische Rekordmeister Juventus Turin hat in der Serie A gepatzt und das Prestigeduell beim schwächelnden AC Mailand verloren. Im mit knapp 80.000 Zuschauern erstmals in dieser Spielzeit ausverkauften Giuseppe-Meazza-Stadion unterlag der Tabellenführer durch einen Treffer von Robinho (31./Foulelfmeter) mit 0:1 (0:1). Damit könnte die Alte Dame an der Spitze bereits am Montag Gesellschaft von einem anderen Erzrivalen bekommen. Inter Mailand hat dann die Möglichkeit, mit einem Sieg bis auf einen Punkt an Juventus heranzurücken.

Bereits am Nachmittag hatte zuvor der AS Rom einen glanzlosen Pflichtsieg eingefahren und den Lokalrivalen Lazio um Nationalstürmer Miroslav Klose vorerst aus den UEFA Europa League-Rängen verdrängt. Der dreimalige Meister AS gewann durch ein Tor von Mattia Destro (16.) bei Schlusslicht Delfino Pescara 1:0 (1:0) und steht nun auf Rang fünf. Das punktgleiche Lazio, bei dem Klose zuletzt aufgrund einer Knöchelverletzung augesetzt hatte, kann allerdings am Dienstag im Spiel gegen Udinese Calcio wieder vorbeiziehen.

Der AC Florenz kam bei Aufsteiger FC Turin nicht über ein 2:2 (0:1) hinaus, verbesserte sich dennoch vorerst auf den zweiten Platz hinter Juventus. Ohne Alexander Merkel holte der FC Genua einen wichtigen 1:0 (1:0)-Sieg bei Atalanta Bergamo und verließ die Abstiegsplätze. Das deutsche Talent saß 90 Minuten auf der Bank.

Sampdoria Genua verschaffte sich gegen den FC Bologna mit einem 1:0 (0:0) Luft im Abstiegskampf, das Kellerduell zwischen Chievo Verona und dem AC Siena endete torlos.