Milan-Boss Berlusconi buhlt um Guardiola
© AFP

AC-Mailand-Boss Silvio Berlusconi hat Kontakte zum spanischen Erfolgscoach Josip Guardiola bestätigt, der sich nach zwei Champions-League-Triumphen mit dem FC Barcelona eine einjährige Auszeit genommen und die Katalanen verlassen hat.

"Wer würde nicht gern Guardiola als Trainer haben? Ich habe es auch unserem Coach Massimiliano Allegri gesagt. Wir bemühen uns um Guardiola, doch es wird schwierig sein, denn auch englische Klubs wollen ihn, wo er Freunde hat", sagte Berlusconi vor dem Ligaduell gegen Tabellenführer Juventus Turin.

Auch Guardiolas Manager, José Maria Orabitg, hatte zuletzt Verbindungen zu Milan bestätigt. "Ich habe oft Kontakte zum AC Mailand. Ich kann lediglich sagen, dass Guardiola kein Angebot von Milan abgelehnt hat. Alles ist möglich", sagte Orabitg. Nach seinem Engagement beim ehemaligen Champions-League-Sieger Barça gönnt sich Guardiola eine einjährige Auszeit. Er hält sich derzeit mit seiner Familie einige Monate in New York auf.

Guardiola war im Sommer auch schon als möglicher Nachfolger von Cheftrainer Jupp Heynckes bei Rekordmeister Bayern München gehandelt worden.