Heynckes lässt Zukunft weiter offen
© Getty Images

Jupp Heynckes hat seine Zukunft als Trainer bei Bayern München auch zum Start des Trainingslagers in Katar offen gelassen. "Haben Sie ein bisschen Geduld", sagte der 67-Jährige an diesem Donnerstag im Hotel Grand Heritage in Doha. Heynckes will seine Entscheidung, ob er den im Sommer auslaufenden Vertrag beim deutschen Rekordmeister verlängern wird, weiterhin erst im März verkünden.

Dass dies beim soveränen Herbstmeister in den kommenden Wochen zu Unruhe führen könnte, glaubt er nicht. "Die Spieler lassen sich davon nicht beeinflussen, dass es noch ein bisschen einen Schwebezustand gibt", sagte Heynckes. Auch er selbst werde in seiner "Arbeitsweise nichts ändern".

Eine Tendenz ließ der erfahrene Coach nicht erkennen. Zum einen sei der Job "wahnsinnig intensiv und nicht immer so einfach. Wenn man seinen Beruf mit Leidenschaft, Hingabe ausfüllt, dann kostet das Substanz", sagte er, fügte dann aber auch an: "Bei allen ist es ganz wichtig, dass man mit Freude bei der Arbeit ist. Das ist bei mir so. Das hat mir im letzten halben Jahr großen Spaß gemacht."

Auch die Aussage, dass er sich mit seiner Frau bereits über das Thema unterhalten habe, ließ Raum für Spekulationen.