Eichin in Bremen Nachfolger von Allofs
© AFP

Thomas Eichin wird bei Werder Bremen Nachfolger des abgewanderten Geschäftsführers Klaus Allofs. Dies gab der Klub am Donnerstag bekannt.

Eichin war seit 1999 Geschäftsführer des achtmaligen deutschen Eishockey-Meisters Kölner Haie, bei Werder erhielt er einen Vertrag bis 2016.

Der 46-Jährige wird in Bremen Allofs ersetzen, der am 14. November seinen Wechsel zum VfL Wolfsburg bestätigt hatte.

Eichin spielte in der deutschen Bundesliga 15 Jahre lang für Borussia Mönchengladbach (180 Einsätze), unterbrochen nur von einem kurzen Engagement als Leihspieler beim 1. FC Nürnberg.

Sein größter Erfolg war der Einzug ins DFB-Pokal-Finale 1992, das die Gladbacher gegen Hannover 96 verloren. Wegen seiner Ausleihe nach Nürnberg verpasste Eichin den Pokalsieg der Borussia 1995.