"Ibra" macht PSG zum Herbstmeister
© AFP

Mit seinem 18. Treffer im 16. Ligaspiel hat Superstar Zlatan Ibrahimovic den französischen Erstligisten Paris St. Germain zur Herbstmeisterschaft geführt. Im letzten Spiel der Hinrunde gewann PSG bei Stade Brest mit 3:0 (0:0). Selbst mit einem Sieg könnten die Verfolger Olympique Lyon und Olympique Marseille wegen der deutlich schlechteren Tordifferenz das Pariser Starensemble nicht mehr von Platz eins verdrängen.

Der schwedische Nationalstürmer Ibrahimovic, der als erster Spieler seit 1984 wieder 18 Tore in der Hinrunde erzielte, schoss seine überlegene Mannschaft in der 55. Minute auf die Siegerstraße. Kevin Gameiro (73.) und Bernard Mendy mit einem Eigentor (90.+2) markierten den Endstand.