Tijuana erstmals Meister - Neymar mit Doppelpack
© AFP

In Mexiko dürfen die New Boys Tijuana die erste Meisterschaft der noch jungen Klubgeschichte feiern, und in Brasilien verabschiedete sich Neymar mit einem Doppelpack in die Pause. FIFA.com blickt auf die Geschehnisse in den Topligen außerhalb Europas.

Brasilien: Mineiro erkämpft sich die Vize-Meisterschaft
Am letzten Spieltag konnte sich Atletico Mineiro durch einen 3:2-Sieg gegen Cruzeiro den zweiten Platz von Gremio Porto Alegre schnappen. Ronaldinho vergab in der dramatischen Partie sogar noch einen Strafstoß. Allerdings ließ sich der Superstar davon nicht beeindrucken und leistete in der 75. Minute die Vorarbeit zum entscheidenden Siegtreffer von Rever.
Keine Tore fielen hingegen im Derby zwischen Gremio und Internacional Porto Alegre. Allerdings musste der Schiedsrichter gleich drei Spieler mit einer Roten Karte vorzeitig zum Duschen schicken. Gremio rangiert nach dem letzten Spieltag nun auf dem dritten Platz, einen Punkt hinter Atletico Mineiro. Beide Teams haben sich aber wie Meister Fluminense für die Copa Libertadores qualifziert.

Nationalstürmer Neymar verabschiedete sich bei den Fans des Santos FC mit einem Doppelpack und führte sein Team zu einem 3:1-Sieg über Palmeiras Sao Paulo. Santos schließt die Saison damit als Tabellenachter ab. Den bitteren Gang in die zweite Liga müssen Sport Recife, Palmeiras Sao Paulo, Atlético GO und Figureinse Florianopolis antreten.

Die ersten Drei: Fluminense Rio de Janeiro (77 Punkte), Atletico Belo Horizonte (72), Gremio Porto Alegre (71)

Aufgepasst: Fred, Stürmerstar von Meister Fluminense, sicherte sich mit 20 Treffern die Torjägerkrone vor Luis Fabiano, der 17 Mal einnetzen konnte. Neymar gelangen in dieser Spielzeit 14 Treffer, mit denen er gemeinsam mit Hernan Barcos auf dem dritten Rang liegt.

Mexiko: Tijuana feiert die erste Meisterschaft der Klubgeschichte
Der erst vor fünf Jahren neugeründete Verein Tijuana kann die erste mexikanische Meisterschaft in der noch jungen Klubgeschichte feiern. Im Finale der Apertura setzten sich die New Boys in zwei Spielen gegen Toluca durch. Nach einem 2:1-Sieg im Hinspiel konnte Tijuana auch das Rückspiel mit 2:0 für sich entscheiden und setzte sich so völlig verdient die Krone der Primera División auf.

Aufgepasst: Tijuanas argentinischer Trainer Antonio Mohamed bewies ein goldenes Händchen bei seiner Einwechslung von Richard Ruiz. Der zur Halbzeit ins Spiel gekommene Stürmer schoss Tijuana in der 70. Minute in Führung.

Australien: Sydney FC kann auch das Kellerduell nicht gewinnen
Der Sydney FC kam im Kellerduell gegen den Vorletzten Melbourne Heart nur zu einem 0:0-Unentschieden. Immerhin stoppt das Schlusslicht der A-League damit eine Niederlagenserie von vier Spielen.

Thomas Broich konnte den 1:0-Siegtreffer von Teamkollege Besart Berisha noch auf dem Platz bejubeln, doch wenige Minuten später sah der Deutsche die Rote Karte. Am Ergebnis änderte sich nach Broichs Platzverweis allerdings nichts mehr.

Neuer Spitzenreiter sind die Central Coast Mariners, die sich im Spitzenspiel gegen Adelaide United mit 2:1 durchsetzen konnten. Nachdem die Mariners erst in Rückstand gerieten, drehten sie das Spiel noch zu ihren Gunsten. Nick Montgomery gelang in der 76. Spielminute der Siegtreffer und war der Mann des Spiels.

Die ersten drei: Central Coast Mariners (20 Punkte), Adelaide United (19), Melbourne Victory (16)

Aufgepasst: Die Central Coast Mariners schweben weiter auf der Welle des Erfolgs und winken nun von der Tabellenspitze, nachdem sie seit sechs Spielen ungeschlagen sind.

Neuseeland: Waitakere wieder in der Spur
Titelverteidiger Waitakere United, der am vergangenem Spieltag das erste Mal Punkte abgeben musste, zeigte sich gut erholt und siegte gegen das Schlusslicht Otago United souverän mit 4:1.
Canterbury United gelang gegen ebenfalls ein deutlicher Heimsieg. Etwas überraschend schickten die Gastgeber Hawkes Bay mit 4:0 wieder nach Hause. Damit schob sich Canterbury auf den zweiten Platz vor.

Die ersten drei: Waitakere United (13 Punkte), Canterbury United (12), Hawkes Bay United (10)

Aufgepasst: Hawkes Bay United kassierte am fünften Spieltag die erste Niederlage der Saison. Allerdings setzte es gleich eine herbe 0:4-Pleite bei Canterbury. Mann des Spiels war Aaron Clapham. Dem Mittelfeldspieler gelangen zwei Treffer.