Ein Jahr nach der erfolgreichen Ausrichtung der FIFA U-17-Frauen-Weltmeisterschaft 2016 wird  Jordanien erneut Schauplatz eines großen Frauenfussball-Wettbewerbs. Der AFC Asien-Pokal der Frauen 2018 dient gleichzeitig als Qualifikationsturnier für die FIFA Frauen-Weltmeisterschaft Frankreich 2019™. Acht Teams haben die Möglichkeit, sich einen von fünf Startplätzen zu sichern.

Wenige Monate vor Beginn des Turniers, das vom 6. bis 20. April 2018 in Amman ausgetragen wird, wissen die acht teilnehmenden Teams, gegen wen sie im Kampf um einen Startplatz für Frankreich 2019 antreten müssen.

Die Auslosung des Wettbewerbs fand am Toten Meer, dem niedrigsten Punkt der Erde, in Anwesenheit des Präsidenten des Jordanischen Fussballverbandes, seiner königlichen Hoheit Prinz Ali bin Hussein und Moya Dodd, Mitglied des AFC Exekutivkomitees, statt.

Gastgeber Jordanien wurde zusammen mit China VR, Thailand und den Philippinen an die Spitze der Gruppe A gezogen, während Titelverteidiger und Vizeweltmeister Japan zusammen mit Australien, Korea Republik und Vietnam an der Spitze der Gruppe B steht.

Die Ersten und Zweiten jeder Gruppe sind direkt für die FIFA Frauen-WM 2019 qualifiziert. Die Gruppendritten bestreiten ein Play-off um ein direktes Ticket nach Frankreich 2019.