Während in der Welt des runden Leders die Tage bis zur Enthüllung des offiziellen Logos und Slogans der FIFA Frauen-Weltmeisterschaft Frankreich 2019™ – am 19. September in Paris - heruntergezählt werden, blicken wir auf die 10 unvergesslichsten Momente in der Geschichte der FIFA Frauen-Weltmeisterschaft zurück.

Der Hintergrund
Im Viertelfinale der FIFA Frauen-Weltmeisterschaft USA 1999™ liegt Brasilien gegen Nigeria in der 35. Minute bereits mit 3:0 vorn, doch den Afrikanerinnen gelingt in der 85. Minute der Ausgleichstreffer und sie erzwingen die Verlängerung. Dann kommt der entscheidende Moment. In der 105. Minute bekommt Brasilien nach einem Foulspiel auf der linken Seite einen Freistoß zugesprochen. Sissi tritt an.

Das Besondere daran
Sie war verletzt angereist und keine Stürmerin, doch die Brasilianerin mit der Rückennummer zehn erzielte im Viertelfinale das siebte Tor in diesem Turnier und wurde am Ende als beste Torschützin mit dem Goldenen Schuh ausgezeichnet. Es war ein Traumtor und des erste Golden Goal des Frauenfussballs, denn damals galt noch die Regel, dass die Partie nach dem ersten Tor endet, das in der Verlängerung erzielt wird.

Zitat
"Bis heute kann ich mir dieses Tor nicht ansehen, ohne dass ich gerührt bin. Dieses Spiel hat zweifellos mein Leben verändert. Ich bin ausgeflippt bei diesem Lauf [nach dem Tor]. Ich hatte diesen Druck in mir, dem brasilianischen Volk zu zeigen, dass auch wir Mädchen Fussball spielen können. In diesem Moment habe ich geschrien, damit die ganze Welt hört, dass wir dort waren und es verdienen, dass unsere Arbeit respektiert und unsere Fähigkeiten anerkannt werden. Später konnte ich nicht schlafen, weil ich voller Adrenalin war. Dieses Tor war eines der wichtigsten meines Lebens."
Sisleide Lima do Amor (Sissi)

Erleben Sie diesen Augenblick per Video noch einmal! Weitere Einzelheiten zu diesem historischen Moment finden Sie hier.