Während in der Welt des runden Leders die Tage bis zur Enthüllung des offiziellen Logos und Slogans der FIFA Frauen-Weltmeisterschaft Frankreich 2019™ – am 19. September in Paris - heruntergezählt werden, blicken wir auf die 10 unvergesslichsten Momente in der Geschichte der FIFA Frauen-Weltmeisterschaft zurück.

Der Hintergrund
Die USA, die in den Jahren 1991 und 1999 jeweils den Weltmeistertitel geholt hatten, wollten einer Durststrecke von 16 Jahren ohne Titelgewinn endlich ein Ende setzen. Nach der frustrierenden Niederlage gegen die Japanerinnen im Elfmeterschießen des Finales der WM 2011 in Deutschland stand man vier Jahre später in Kanada demselben Gegner gegenüber. Dieses Mal war der Spielverlauf jedoch ganz anders. 15 Minuten vor Ende der regulären Spielzeit führten die USA nach einem Treffer von Lauren Holiday und einem Doppelpack von Carli Lloyd mit 3:0.

Das Besondere daran
Statt einen Gang herunterzuschalten, machten die Amerikanerinnen gegen die ratlosen Nadeshiko weiterhin Druck nach vorn. Lloyd fing einen Pass der Japanerinnen im Mittelfeld ab, drehte sich, schüttelte Rumi Utsugi ab und nahm den Horizont ins Visier.

Sie zog noch vor der Mittellinie mit rechts ab, der Ball flog weiter und weiter und senkte sich hinter der völlig überraschten Ayumi Kaihori ins Netz. Sie hatte noch versucht, rückwärts zu laufen, um das Unvermeidliche zu verhindern, und dabei das Gleichgewicht verloren. Damit avancierte Lloyd zur ersten Spielerin, die in einem WM-Finale einen Hattrick erzielen konnte, und zwar in beeindruckender Manier mit einem Tor aus dem Mittelfeld.

Zitat
"Das passierte innerhalb von Sekundenbruchteilen. Es war reiner Instinkt. Ich achte in jedem Spiel darauf, wo die Torhüterin ist. Die Japanerin war sehr, sehr weit vor dem Tor. Ich habe den Ball einfach perfekt getroffen. Es war so wie bei einem Spiel mit Freunden im Park, ich habe mich ganz einfach entschlossen, drauf zu halten."
Carli Lloyd, die 2015 in Kanada den Weltmeistertitel errang und zudem mit dem Goldenen Ball und dem Silbernen Schuh von adidas ausgezeichnet wurde. Außerdem wurde Sie 2015 und 2016 zur FIFA-Weltfussballerin gewählt.

Erleben Sie diesen Augenblick per Video noch einmal! Weitere Einzelheiten zu diesem historischen Moment finden Sie hier.