• Fünf Teams qualifizieren sich für die Gruppenphase der WM-Qualifikation
  • Kosovo und Andorra geben ihr Debüt
  • Auslosung Gruppenphase: 25. April 2017


Nachdem in Asien bereits die ersten Spiele in der Qualifikation für den AFC Asien-Pokal der Frauen 2018 ausgetragen wurden, starten morgen 16 europäische Teams in Richtung FIFA Frauen-Weltmeisterschaft Frankreich 2019™. In Georgien, Albanien, Litauen und den Färöer-Inseln finden die ersten Qualifikationsspiele für das wichtigste Frauen-Turnier der Welt statt. Ausgetragen wird die Vorrunde zwischen dem 6. und 11. April. Die Gruppensieger und der Gruppenzweite mit der besten Bilanz gegen den jeweiligen Gruppenersten und -dritten erreichen die Gruppenphase der Qualifikation.

Der europäische Kontinentalverband UEFA gibt damit den Startschuss für den Qualifikationswettbewerb. Insgesamt nehmen 46 europäische Mannschaften an der Qualifikation für die WM in Frankreich teil, 16 davon steigen in der Vorrunde ein. Neben den traditionell großen Mannschaften sind dieses Mal auch zahlreiche neue, noch unbekannte Teams dabei.

In Gruppe 1 hoffen Georgien und Lettland auf einen Platz in der Gruppenphase, nachdem sie diese vor vier Jahren verpassten. Einen Schritt weiter waren die beiden Kontrahenten aus Kasachstan und Estland, auch wenn es am Ende nicht für eine Teilnahme am globalen Kräftemessen reichte.

Zu den Neulingen zählen die Frauen aus dem Kosovo, die mit ihrem ersten Wettkampfspiel ein neues Kapitel in den Geschichtsbüchern eröffnen werden. In der Staffel 2 trifft die Elf von Nationaltrainerin Aferdita Fazlija auf Albanien, Griechenland und Malta. Albanien ist bereits zum zweiten Mal dabei, nachdem das Team 2013 erstmals an einem Frauen-Wettbewerb in allen Altersklassen teilnahm und gleich den Sprung in die Gruppenphase der Qualifikation schaffte. Dort belegte Albanien allerdings den letzten Platz hinter Griechenland.

Auch in Gruppe 3 wartet ein Debütant auf seinen ersten Auftritt. Andorra startet gegen Moldawien in den Wettbewerb, es folgen Spiele gegen Israel und Litauen. Auf dem Papier ist Israel (Platz 53.der FIFA/Coca-Cola-Frauenweltrangliste) allerdings klarer Favorit auf den Gruppensieg.

Mit den Färöer-Inseln, der Türkei und Montenegro treffen in Staffel 4 gleich drei Mannschaften aufeinander, die auch bei der Gruppenphase der Qualifikation für 2015 vertreten waren. Spannung dürfte damit vorprogrammiert sein, da sich maximal zwei Mannschaften aus dieser Staffel für die nächste Stufe qualifizieren können. 

Die Qualifikationsgruppen im Überblick:
Gruppe 1: Kasachstan, Estland, Georgien*, Lettland
Gruppe 2: Griechenland, Albanien*, Malta, Kosovo
Gruppe 3: Israel, Moldawien, Litauen*, Andorra
Gruppe 4: Türkei, Färöer-Inseln*, Montenegro, Luxemburg
*Gastgeber

Der europäische Weg nach Frankreich:
Vorrunde: 6.-11. April 2017
Auslosung Gruppenphase der Qualifikation: 25. April 2017
Gruppenphase der Qualifikation: 11. September 2017 - 4. September 2018
Auslosung Play-offs: September 2018
Play-off-Halbfinale: 1. - 9. Oktober 2018
Play-off-Finale: 5. - 13. November 2018