• Gastgeber Korea Republik peilt Auftaktsieg an
  • Schwere Aufgaben für Deutschland und Debütant Vanuatu
  • Klassiker zwischen Argentinien und England

Am Samstag, 20. Mai, erfolgt der mit Spannung erwartete Startschuss zur FIFA U-20-Weltmeisterschaft Korea Republik 2017 mit den ersten Partien in den Gruppen A und B. Die Auftaktpartie bestreiten Venezuela und Deutschland. Auf die DFB-Auswahl wartet dabei eine äußerst schwere Aufgabe. Die Südamerikaner haben sich intensiv auf das WM-Turnier vorbereitet und sogar einige A-Nationalspieler in ihren Reihen, wie etwa Stürmer Adalberto Penaranda oder Mittelfeldspieler Yeferson Soteldo. In der zweiten Partie der Gruppe B feiert Vanuatu sein Debüt bei einer U-20-Weltmeisterschaft. Die Ozeanier treffen auf Mexiko, das mit nunmehr 15 Teilnahmen eine der erfahrensten Nationen in der Turnierhistorie ist.

Gastgeber Korea Republik startet mit großen Ambitionen in das Turnier und peilt entsprechend einen Auftaktsieg an. Erster Gegner der jungen Taeguk Warriors ist Guinea, das sich zum ersten Mal seit 38 Jahren wieder für diesen Wettbewerb qualifizieren konnte. Im zweiten Spiel der Gruppe A kommt es zum Klassiker zwischen Argentinien gegen England. Beide Nationen lieferten sich in der Vergangenheit bei der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft einige denkwürdige Duelle. Nach mittlerweile 17 Partien in Folge ohne Sieg wollen die Engländer endlich mal wieder drei Punkte bei einer U-20-Weltmeisterschaft einfahren. Zuletzt gelang dies vor 20 Jahren beim WM-Turnier in Malaysia.

Die Spiele des Tages

Gruppe A: Argentinien - England | Korea Republik - Guinea
Gruppe B: Venezuela - Deutschland | Vanuatu - Mexiko

Vier interessante Aspekte

1 Argentinien ist mit insgesamt sechs Titeln U-20-Rekordweltmeister. Ein gutes Omen für die Südamerikaner: bereits drei Mal (1979, 1995 und 1997) konnte man sich auf asiatischem Boden die WM-Krone aufsetzen.

2 Korea Republik feiert ein Jubiläum. Die Asiaten bestreiten gegen Guinea ihr insgesamt 50. Spiel bei einer U-20-Weltmeisterschaft. Große Hoffnungen setzen die Fans des Gastgebers in Lee Seungwoo. Der talentierte Mittelfeldspieler wird seit Jahren in der berühmten La Masia Akademie des FC Barcelona ausgebildet und konnte bereits bei der FIFA U-17-Weltmeisterschaft Chile 2015 erste Erfahrungen auf internationaler Bühne sammeln.

3 Die deutschen Abwehrspieler sollten in der Partie gegen Venezuela ein besonderes Auge auf Adalberto Penaranda werfen. Der Angreifer hat bereits in verschiedenen europäischen Ligen gespielt und sorgte 2015 für Furore, als er zum jüngsten nicht-spanischen Doppelpack-Torschützen in Spaniens Primera División avancierte und damit keinen Geringeren als Lionel Messi als Rekordhalter ablöste.

4 Vanuatu sicherte sich seine erstmalige Teilnahme an einer FIFA U-20-Weltmeisterschaft buchstäblich in letzter Sekunde. Im Halbfinale der OFC U-20-Meisterschaft gegen die Salomon-Inseln erzielte Frederick Massing in der vierten Minute der Nachspielzeit das entscheidende Tor und sicherte seinem Team damit das Ticket nach Korea.