• Korea Republik gewinnt auch zweites Gruppenspiel
  • Lee Seungwoo trifft nach traumhaftem Sololauf
  • Einzug in die nächste Runde ist dem Gastgeber nicht mehr zu nehmen

Gastgeber Korea Republik hat sich bei der FIFA U-20-Weltmeisterschaft 2017 vorzeitig für das Achtelfinale qualifiziert. Die jungen Taeguk Warriors gewannen ihr zweites Spiel der Gruppe A im Jeonju World Cup Stadium mit 2:1 (2:0) gegen Argentinien und sind mit sechs Punkten souveräner Tabellenführer.

In der 18. Minute gingen die Koreaner durch einen Geniestreich von Lee Seungwoo in Führung. Der Mittelfeldspieler startete an der Mittellinie einen Sololauf, ließ auf dem Weg in den gegnerischen Strafraum gleich mehrere Gegenspieler stehen und lupfte den Ball an Argentiniens Torhüter Franco Petroli vorbei ins Netz. Kurz vor der Halbzeitpause verwandelte Paik Seungho einen Foulelfmeter zum 2:0.

Argentinien kam deutlich schwungvoller aus der Kabine und erzielte in der 50. Minute den Anschlusstreffer durch den eingewechselten Marcelo Torres. Die Südamerikaner machten in der Folgezeit weiter Druck, Ezequiel Ponce scheiterte mit seinem Versuch am koreanischen Keeper Song Bumkeun. Auf der Gegenseite musste Petroli sein ganzes Können aufbieten, um einen Distanzschuss von Lee Seungmo abzuwehren. Die Argentinier warfen in der Schlussphase noch einmal alles nach vorne, konnten die Niederlage aber nicht mehr verhindern.