• USA zum zweiten Mal in Folge in der Runde der letzten Acht
  • Neuseeland verpasste die Chance, erstmalig ins Viertelfinale des Turniers einzuziehen
  • In der nächsten Runde wartet Venezuela

Die USA haben sich im Achtelfinale der  FIFA U-20-Weltmeisterschaft Korea Republik 2017 souverän mit 6:0 gegen Neuseeland durchgesetzt und dürfen weiter vom ersten Titel träumen.

Die USA legten motiviert und engagiert los und versuchten Neuseeland von Beginn an unter Druck zu setzen. Bereits nach drei Minuten hatte Josh Sargent den Führungstreffer für die U.S.-Boys auf dem Fuß, musste sich jedoch Neuseelands Torhüter Michael Woud geschlagen geben. Nachdem Brooks Lennon eine knappe Viertelstunde später eine Riesenchance vergeben hatte, war es Justen Glad, der nach einem Eckball von Lennon für die verdiente Führung der U.S.-Amerikaner sorgte (32.). Dem Gegner aus Ozeanien gelang hingegen wenig. Ein Versuch von Hunter Ashworth, den Ball an U.S.-Torhüter Jonathan Klinsmann via Kopf vorbeizubringen, scheiterte.

Nach der Pause war es Neuseeland, dass sich die erste gute Möglichkeit in Abschnitt zwei erarbeiten konnte. Vom rechten Flügel passte Jack-Henry Sinclair zu Moses Dyer, der das runde Leder jedoch am Pfosten vorbeischob. Danach übernahmen die USA das Zepter und sorgten für einen Paukenschlag. Innerhalb von einer Minute brachten Jeremy Ebobisse (64.) und Brooks (65.) die U.S.-Boys mit 3:0 in Front, kurz darauf erhöhte Justen Glad (76.), nach einer erneuten Ecke von Lennon, auf 4:0. Den Schlusspunkt zum 6:0 setzten Auston Trusty und Lagos Kunga.

Im Viertelfinale treffen die USA am 4. Juni auf Venezuela.