In der Gruppe E konnte Nigeria in seinem 50. Spiel bei einer FIFA U-20-WM den ersten Sieg bei dieser Auflage einfahren. Gegen Korea DVR feierten die Afrikaner im Taranaki Stadium in New Plymouth einen deutlichen 3:0 (0:0)-Sieg und dürfen sich nun weiter Hoffnungen auf das Achtelfinale machen.

Beide Teams verloren ihre Auftaktpartien und standen somit im zweiten Spiel schon unter Druck. Sowohl Korea DVR als auch Nigeria veränderten ihre Startaufstellungen mehrfach. Während die Asiaten drei Spieler austauschten, gab es bei den Afrikanern gleich vier Veränderungen. Nigeria war von Anfang an die spielbestimmende Mannschaft. Musa Muhammed feuerte einen Schuss aus 18 Metern ab und der Ball klatschte unhaltbar an den Innenpfosten und zurück ins Spielfeld (2.). Taiwo Awoniyi scheiterte danach gleich doppelt. Erst ging ein Schuss am Tor vorbei (23.), dann war der nordkoreanische Keeper Cha Jong Hun zur Stelle (24.).

In der zweiten Hälfte veränderte sich das Bild nicht. Nigeria war weiter die bessere Mannschaft und versäumte man im ersten Durchgang noch die Tore zu machen, sollte sich das nun ändern. Nur drei Minuten waren nach dem Wiederanpfiff gespielt, da erzielte Saviour Godwin nach einem Torwartfehler die Führung. Wenig später war es wieder Godwin, der das Ergebnis in die Höhe schraubte (51.). Nach einer Ecke landete der Ball dann bei Kingsley Sokari. Sokari fakelte nicht lange und hämmerte das Leder zum 3:0 in die Maschen (71.). Den Schlusspunkt besorgte Success Isaac, der den Torwart umkurvte und einschob (81.).

Am Sonntag kommt es in der Gruppe E dann zum Showdown. Am letzten Spieltag trifft Nigeria in New Plymouth auf Ungarn und Nordkorea spielt in Christchurch gegen Brasilien.