Titelverteidiger Deutschland ist bei der FIFA U-20-Frauen-WM Papua-Neuguinea 2016 im Viertelfinale ausgeschieden. Im rein europäischen Duell verlor die DFB-Auswahl mit 0:1 (0:1) gegen Frankreich.

Die erste Chance im Sir John Guise Stadium von Port Moresby hatten die Deutschen nach neun Minuten, doch Anna Gerhardt scheiterte an Mylene Chavas. Mit einem Traumtor von Delphine Cascarino ging Frankreich in Führung. Eine kurz gespielte Ecke nahm die Kapitänin auf und hämmerte das runde Leder aus spitzem Winkel unter die Querlatte (16.). Die DFB-Elf drückte in der Folgezeit auf den Ausgleich, allerdings fand sie nur selten die Lücke in der französischen Defensive. Kurz vor der Pause traf Gerhardt aus 25 Metern nur die Querlatte, ehe Saskia Matheis erneut nicht an Chavas vorbeikam. 

Im zweiten Abschnitt beschränkten sich Les Bleuettes vornehmlich aufs Kontern – und das beinahe mit Erfolg. In höchster Not musste Laura Freigang einen Schuss von Clara Mateo für ihre bereits geschlagene Schlussfrau Carina Schlüter im Strafraum abblocken (57.), Marie-Charlotte Legers verunglückte Flanke landete am Gebälk (81.). Auf der Gegenseite war es ein ums andere Mal Chavas, die ihrem Team unter anderem gegen Orschmann (67.) den knappen Erfolg sicherte.

Im Halbfinale trifft Frankreich am Dienstag (29. November) auf Japan.

Die Live Your Goals Spielerin des Spiels wurde: Mylene Chavas (Frankreich)