• Mexiko gewinnt zum dritten Mal in Folge die CONCACAF U-17-Meisterschaft
  • Neben den beiden Finalisten sind auch Costa Rica und Honduras in Indien 2017 dabei
  • USA qualifizieren sich zum 16. Mal – Mexiko ist zweifacher FIFA U-17-Weltmeister (2005, 2011)

Mexiko setzte sich am Sonntag im Finale der CONCACAF U-17-Meisterschaft im Elfmeterschießen gegen den Erzrivalen USA durch und gewann damit zum dritten Mal in Folge den Titel. Andrew Carlton hatte die USA in der zweiten Halbzeit des Endspiels im Estadio Rommel Fernandez in Führung gebracht. Der dramatische Ausgleich zum 1:1 durch Carlos Robles gelang den Mexikanern erst in der Nachspielzeit. Damit musste die Entscheidung im Elfmeterschießen fallen.

Hier hatten die Mexikaner die besseren Nerven. Nachdem der U.S.-Amerikaner Akil Watts verschossen hatte, bescherte Roberto De La Rosa El Tri mit seinem verwandelten Elfmeter zum 5:4-Endstand den insgesamt siebten Titel bei diesem Turnier.

Die restlichen zwei der vier CONCACAF-Startplätze bei der FIFA U-17-Weltmeisterschaft Indien 2017 gingen an Costa Rica und Honduras. Damit haben sich diese vier Länder nach Chile 2015 zum zweiten Mal in Folge für die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft in dieser Altersklasse qualifiziert.

Dritter Titelgewinn in Folge für Mexiko
Der zweimalige U-17-Weltmeister Mexiko landete in der Klassifikationsrunde auf dem ersten Platz und sicherte sich damit die Möglichkeit, im Oktober in Indien den dritten Titelgewinn ins Visier zu nehmen.

Auf dem Weg in die Klassifikationsrunde waren die Mexikaner trotz 14 erzielter Tore hinter Gruppensieger USA gelandet. El Tri gewann in der ersten Runde mit 6:0 gegen El Salvador und mit 5:1 gegen Jamaika. In der nächsten Runde setzten sich die Mexikaner mit 1:0 gegen Gastgeber Panama und mit 6:1 gegen Costa Rica durch und machten damit ihre 13. Qualifikation für eine FIFA U-17-Weltmeisterschaft perfekt.

Die Schützlinge von Mario Arteaga holten zudem in Panama nicht nur den Titel, sondern auch die Fairplay-Auszeichnung. Zudem wurde Stürmer Ian Torres als bester Spieler mit dem Goldenen Ball ausgezeichnet.

(#Sub17 Jubelt mit uns #Incondicionales... DREIFACHMEISTER DER @CONCACAF)

USA beeindruckend stark
Auch die Stars and Stripes zeigten auf dem Weg zu ihrer 16. WM-Teilnahme in dieser Altersklasse (einzig Brasilien hat ebenso viele Teilnahmen) beeindruckend starke Leistungen. Das Team von John Hackworth gewann in der ersten Runde alle drei Partien gegen Jamaika, Mexiko und El Salvador. Der Höhepunkt der ersten Runde war dabei sicher der 4:3-Sieg über Mexiko am 26. April, zu dem U.S.-Kapitän Josh Sargent zwei Treffer beitrug.

Auch in der Klassifikationsrunde hinterließen die USA einen sehr starken Eindruck: Am Mittwoch setzten sie sich mit 3:0 gegen Honduras durch und am Freitag folgte ein 6:2 gegen Kuba. Damit war die Qualifikation für Indien 2017 erreicht. Unter den Torschützen beim Kantersieg gegen Kuba war auch Stürmer Tim Weah von Paris Saint-Germain, Sohn des legendären liberianischen Fussballers George Weah.

Die USA verpassten den vierten Titelgewinn bei einer CONCACAF U-17-Meisterschaft nur um wenige Sekunden. Doch neben der gelungenen Qualifikation für das Weltturnier im Oktober konnten sie sich auch über den Goldenen Handschuh freuen, mit dem ihr Schlussmann Justin Garces als bester Torhüter des Turniers ausgezeichnet wurde.

Mittelamerikanische Teams ebenfalls dabei
Costa Rica landete in der Klassifikationsrunde hinter Mexiko und qualifizierte sich damit ebenfalls für Indien 2017. Die Ticos hatten in der ersten Runde drei Siege gegen Kanada, Suriname und Kuba gefeiert.

In der Qualifikationsrunde verpasste Costa Rica den Einzug ins Finale durch eine klare Niederlage gegen Mexiko. Doch der Sieg 2:1-Sieg gegen Panama am Montag reichte den Ticos, um sich zum zehnten Mal für eine FIFA U-17-Weltmeisterschaft zu qualifizieren.

Honduras landete in seiner Gruppe der Klassifikationsphase hinter den USA und qualifizierte sich damit zum dritten Mal in Folge für die WM-Endrunde. Dabei hatte das Turnier für sie mit einer 2:4-Niederlage im Eröffnungsspiel gegen Panama denkbar schlecht begonnen. Danach konnten sich die Catrachos steigern und erreichten nach Siegen gegen Curaçao (3:0) und Haiti (3:1) die Klassifikationsrunde.

Aufgrund der Niederlage gegen die USA verpasste Honduras zwar das Finale am Sonntag, doch mit einem überzeugenden 7:1-Sieg gegen Kuba sicherte sich das Team die fünfte WM-Enrundenteilnahme. Zu dem Sieg am Montag steuerten Carlos Mejia und Patrick Palacios jeweils einen Hattrick bei. Mejia wurde am Ende mit insgesamt sieben Treffern auch bester Torjäger von Panama 2017.

Alle vier CONCACAF-Vertreter erwarten nun mit Spannung die Auslosung der Gruppen für die FIFA U-17-Weltmeisterschaft, die am 7. Juli in Mumbai stattfindet.