Niger und der amtierende Vize-U-17-Weltmeister Mali haben sich die beiden letzten Tickets aus der CAF-Zone für die FIFA U-17-Weltmeisterschaft Indien 2017 gesichert.

In der Gruppe B der CAF U-17-Afrikameisterschaft 2017 siegte Niger am dritten Spieltag im entscheidenden Duell gegen Tansania mit 1:0 und zog damit schlussendlich am direkten Gegner vorbei auf Rang zwei hinter Mali, das beim 6:1 gegen Angola keine Probleme hatte.

Zuvor hatten sich bereits Ghana und Guinea in der Gruppe A das Ticket nach Indien gesichert. Die Black Starlets blieben mit sieben Punkten gegen Kamerun (4:0), Gabun (5:0) und Guinea (0:0) unbesiegt und sicherten sich Rang eins. Guinea musste nach einem 5:1 gegen Gabun und einem 1:1-Unentschieden gegen Kamerun zittern, doch dank des Punktgewinns zum Abschluss der Gruppenphase gegen Ghana reichte es zum Weiterkommen und für die WM-Teilnahme.

Im Halbfinale des kontinentalen Gipfeltreffens stehen sich am Mittwoch (24. Mai) Ghana und Niger sowie Mali und Guinea gegenüber.

Vom 6 bis 28. Oktober findet in den sechs indischen Städten New Dehli, Goa, Kochi, Guwahati, Kolkatta, Navi Mumbai die 17. Auflage der FIFA U-17-Weltmeisterschaft statt, bei der sich die zukünftigen Stars des runden Leders aus 24 Nationen präsentieren werden. Die WM ist das erste FIFA-Turnier in Indien überhaupt.