Paraguay, Chile, Brasilien und Kolumbien haben sich bei der Südamerika-Meisterschaft in Chile die vier CONMEBOL-Tickets für die FIFA U-17-Weltmeisterschaft Indien 2017 gesichert.

Nach einem 3:1-Erfolg über Venezuela am vierten Tag der finalen Hexagonal-Runde durfte sich Paraguay als erstes Team über die Teilnahme am globalen Kräftemessen freuen.

Gastgeber Chile konnte im zweiten Spiel des Tages nachziehen und zwang Ecuador dank Gaston Zunigas Treffer mit 1:0 in die Knie.

Etwas deutlicher machte es Brasilien im letzten Spiel des Tages. Mit 3:0 wurde Kolumbien besiegt, obwohl die Kicker vom Zuckerhut durch den Sieg von Chile ihr WM-Ticket schon in der Tasche hatten.

Kolumbien benötigte am finalen Tag noch einen Punkt, um Ecuador und Venezuela weiter hinter sich zu lassen. Die Cafeteros holten sogar gleich drei Punkte und konnten einen 2:1-Sieg gegen Paraguay verbuchen.