• Brasilien und Spanien: Spiel mit Torgarantie? 
  • Deutschland heiß auf den ersten Titel
  • Niger vor Turnier-Debüt

Am Samstag starten die Gruppen C und D in die FIFA U-17-Weltmeisterschaft 2017 in Indien. Mit Deutschland, Brasilien und Spanien wollen drei absolute Schwergewichte der Fussball-Welt zeigen, dass im Kampf um die Krone mit ihnen zu rechnen ist. Gleichzeitig wir Niger sein erstes Spiel bei einem FIFA-Turnier überhaupt bestreiten.

Die Spiele
Gruppe C
Pandit Jawaharalal Nehru Stadium, Goa

Deutschland – Costa Rica
Iran – Guinea

Gruppe D
Jawaharalal Nehru International, Kochi

Brasilien – Spanien
Korea DVR – Niger

Das Turnier verfolgen
FIFA U-17-WM auf FIFA.com | Twitter | Facebook | Instagram

Gut zu wissen
Mit Deutschland und Costa Rica treffen zwei Dauergäste dieser Turnierserie aufeinander. Sowohl das DFB-Team als auch die Los Ticos treten in Indien zum zehnten Mal bei einer FIFA U-17-WM an. Beide Teams warten jedoch bisher auf einen Titel. Vor allem die titelverwöhnten Deutschen, die bei der ersten Auflage 1985 nah dran waren und erst im Finale scheiterten, haben sich in Indien viel vorgenommen. Costa Rica kam bisher vier Mal bis ins Viertelfinale und haben auch dieses Jahr die K.o.-Phase fest im Blick.

Iran war nach dem Gastgeber Indien das erste Team, welches sich für die U-17-WM qualifizieren konnte. Im ersten Spiel trifft das junge Team Melli auf Guinea, welches bereits bei der ersten Auflage vor 32 Jahren vertreten war und nun zum fünften Mal an den Start geht.

Niger ist neben Gastgeber Indien und Neukaledonien eines von drei Teams, welches sein Turnier-Debüt feiert. Als 20tes afrikanisches Team repräsentiert man den hinter Europa (22 Teams) zweitmeistvertretenen Kontinent. Für Korea DVR ist es hingegen die fünfte Teilnahme. Die Asiaten brennen sicherlich darauf endlich einmal siegreich aus ihrem Auftaktspiel hervorzugehen, was ihnen bisher noch nie gelang.

Mit Brasilien trifft der U-17-Südamerika-Champion auf den Europameister in dieser Altersklasse Spanien. Brasilien ist ein absolutes U-17-WM-Schwergewicht. Mit 75 Spielen bestritten A Canarinha mehr Spiele als sämtliche andere Teams, fuhren mit 47 die meisten Siege ein und erzielten zudem die meisten Treffer (166). Bei 15 Teilnahmen erreichte man stolze fünf Mal das Finale und konnte dieses drei Mal gewinnen. Allerdings müssen sich die Spanier mit drei Finalteilnahmen bei bisher acht Anläufen keinesfalls verstecken. Lediglich der Titel blieb den Iberern bisher verwehrt. Ein Meilenstein könnten die Europäer bei dieser Edition knacken: Aktuell erzielten die Spanier 97 Tore. Das 100. Tor scheint also in greifbarer Nähe und Treffer in diesem Klassiker garantiert.

Die Zahl
4 – Vier deutsche Spieler sind nach ihrer Teilnahme an einer FIFA U-17-Weltmeisterschaft ein paar Jahre später Weltmeister bei der FIFA WM 2014 geworden. Es sind: Roman Weidenfeller (1997), Toni Kroos (2007), Mario Götze und Shkodran Mustafi (2009).

Das Zitat
"Es ist ein Spiel zwischen zweier großer Fussballnationen, zweier Schwergewichte, die beide dazu als Kontinentalchampions anreisen. Dieses Spiel wird sicherlich beiden Teams aufzeigen, wo man steht und wie die Chancen in diesem Turnier stehen. Es ist das erste Spiel und somit auch unser erstes Endspiel."
Brasiliens Stürmer Paulinho im FIFA.com-Interview