• 2. Spieltag der Gruppen A und B
  • Paraguay vorzeitig im Achtelfinale
  • USA bewahrt weiße Weste, Gastgeber Indien vor dem Aus

TAGESRÜCKBLICK - Die USA und Paraguay sind die großen Gewinner des heutigen Spieltages bei der FIFA U-17-Weltmeisterschaft 2017. Mit dem zweiten Sieg im zweiten Spiel stehen die Stars and Stripes in der Gruppe A so gut wie im Achtelfinale, während der Gastgeber nach der zweiten Niederlage nur noch eine geringe Chance aufs Weiterkommen hat. Immerhin erzielte Jeakson Thounaojam den ersten Treffer Indiens überhaupt bei einem FIFA-Turnier.

In der Gruppe B gelang Paraguay mit einem Erfolg gegen Neuseeland vorzeitig der Sprung in die Runde der letzten 16. Der letztmalige Finalist aus Mali hat unterdessen den ersten Sieg eingefahren.

Die Ergebnisse
Gruppe A
Ghana - USA 0:1
Indien - Kolumbien 1:2

Gruppe B
Türkei - Mali 0:3
Paraguay - Neuseeland 4:2

Das Turnier verfolgen
FIFA U-17-WM auf FIFA.com | Twitter | Facebook | Instagram

Die Momente des Tages


Die Lehren des Spieltages

#Footballtakesover. Voller Hoffnung waren die Fans ins Stadion gekommen, um den Gastgeber zu unterstützen. Am Ende reichte es trotz einer leidenschaftlichen Leistung zwar nicht und das Abenteuer WM wird nach dem dritten Gruppenspiel gegen Ghana wohl beendet sein, doch dass die Fussballbegeisterung riesengroß ist, ist zweifelsohne zu spüren und sehen. Als Thounaojam in der 82. Minute den 1:1-Ausgleich erzielte, bebte das Jawaharlal Nehru Stadium von New Delhi. Doch die Freude währte nur wenige Sekunden, denn direkt nach Wiederanpfiff traf Juan Penaloza zum 2:1-Endstand für Kolumbien.


Gejubelt wird später. Normalerweise sind Tore Grund zur Freude, doch nicht so bei Djemoussa Traore, der die Führung Malis gegen die Türkei erzielte. Ohne eine Regung stand er an der Torauslinie, ein Handkuss sowie der Blick gen Himmel - das wars. Auch seine Teamkollegen feierten den Treffer nur sehr verhalten. Der Grund? "Nach der Niederlage gegen Paraguay waren wir alle sehr enttäuscht und haben uns vorgenommen, vollkommen fokussiert im nächsten Spiel zu sein. Jubeln wollten wir erst, wenn es geschafft ist", verriet der Torschütze nach Schlusspfiff FIFA.com. Das zweite und dritte Tor des Afrikameisters im zweiten Abschnitt wurde übrigens wieder in der gewohnter Art gefeiert.

Ein Unglück kommt selten allein. Für Paraguays Alexis Duarte war der heutige Tag einer zum Vergessen. Alan Rodriguez hatte die Südamerikaner bereits nach weniger als 120 Sekunden in Führung gebracht, doch Duarte "drehte" die Partie zugunsten der Neuseeländer mit zwei Eigentoren (20./34.). Beide Male landete ein Klärungsversuch unglücklich in den eigenen Maschen. Schlussendlich nahm das Geschehen ein gutes Ende, denn Anibal Vega schoss die Albirroja mit einem Doppelpack (75./78.) zurück auf die Siegerstraße und ins Achtelfinale.

Die Zahl des Tages
22 - mit der 0:1-Niederlage Ghanas ging heute eine beeindruckende Serie zu Ende. Erstmals seit 22 Spielen und 20 Jahren blieben die Afrikaner bei einer FIFA U-17-Weltmeisterschaft ohne eigenes Tor. Erst zum Turnierauftakt waren die Black Starlets dank des 1:0-Sieges gegen Kolumbien zum alleinigen Rekordhalter aufgestiegen (bis dahin gemeinsam mit Deutschland 21).

Das Zitat
"Ich bin sehr stolz auf das Team. Das war eine großartige Leistung. Es war ein Startschuss für den Fussball in diesem Land. Mit diesem Team lässt sich arbeiten und Erfolge in der Zukunft erzielen."
Luis Norton de Matos (Trainer, Indien)