• England und Frankreich erreichen das Achtelfinale
  • Irak feiert ersten Sieg bei einer FIFA U-17-WM
  • Honduras bejubelt seinen höchsten Sieg bei diesem Wettbewerb

TAGESRÜCKBLICK – Bei der FIFA U-17-Weltmeisterschaft Indien 2017 haben England und Frankreich am Mittwoch jeweils den zweiten Sieg im zweiten Spiel eingefahren und damit vorzeitig den Einzug ins Achtelfinale erreicht.

Im Indira Gandhi Athletic Stadium in Guwahati stellte Amine Gouiri mit einem Doppelpack einmal mehr seine Formstärke unter Beweis und sorgte in Gruppe E für den Sieg Frankreichs gegen das stark kämpfende japanische Team. Danach sahen die Zuschauer den höchsten Sieg von Honduras bei einer FIFA U-17-Weltmeisterschaft: Die Mittelamerikaner setzten sich mit 5:0 gegen Neukaledonien durch.

Auch im ersten Spiel in Kolkata fielen fünf Tore. Dabei ging es allerdings zwischen England und Mexiko sehr viel spannender zu. Die Europäer legten im Vivekananda Yuba Bharati Krirangan Stadium zwar los wie die Feuerwehr und führten zwischenzeitlich mit 3:0, doch dann drehten die Mexikaner auf und kamen wieder auf 3:2 heran. Am Ende brachten die Engländer den Vorsprung indes noch über die Zeit. Irak ließ auf den ersten Punktgewinn am Sonntag nun auch den ersten Sieg bei einer FIFA U-17-Weltmeisterschaft folgen und setzte sich gegen die Chilenen durch, die noch auf ihr erstes Turniertor warten.

Die Ergebnisse
Gruppe E
Frankreich – Japan 2:1
Honduras – Neukaledonien 5:0

Gruppe F
England – Mexiko 3:2
Irak - Chile 3:0

Das Turnier verfolgen
#U17WM auf: FIFA.com | Twitter | Facebook | Instagram

Momente des Tages


Die Lehren des Spieltags
1.
Gouiri erfüllt die Erwartungen: Amine Gouiri galt schon im Vorfeld als Spieler, den man im Auge behalten sollte. Der Stürmer bewies von Beginn an, dass er all die Vorschusslorbeeren verdient und das Zeug dazu hat, ein ganz großer Angreifer zu werden. Mit seinen zwei Treffern zum Sieg gegen Japan eroberte er am Mittwoch die Spitze der Torjägerwertung (4 Tore). Außerdem trug er maßgeblich dazu bei, dass die Bleuets mit neun Toren in zwei Spielen auch die bislang torgefährlichste aller Mannschaften sind. Alle Treffer wurden zudem aus dem Spiel heraus erzielt.

2. Irak feiert den nächsten Meilenstein: Schon das Unentschieden gegen Mexiko am Sonntag war für die Iraker ein historischer Erfolg, denn es bescherte ihnen ihren ersten Punktgewinn in der Turniergeschichte. Offenbar hat dies der Mannschaft neues Selbstvertrauen geschenkt, denn gegen Chile fuhren die Iraker nun sogar ihren ersten Sieg ein. Zwei der drei Tore erzielte der beeindruckend starke Mohammed Dawood, der seine Gesamtausbeute damit auf drei Treffer steigerte.

3. Beflügelte "Catrachos" Die jungen Honduraner erfuhren am Mittwoch in Guwahati vor ihrem Spiel in Gruppe E gegen Neukaledonien, dass die A-Nationalmannschaft ihres Landes in der Qualifikation für die FIFA Fussball-WM Russland 2018™ das Interkontinental-Playoff gegen Australien erreicht hat. Nun wollte auch das Nachwuchsteam für Schlagzeilen sorgen und holte den höchsten Sieg, den je eine honduranische Mannschaft bei einer FIFA U-17-Weltmeisterschaft feiern konnte. Carlos Mejia und Patrick Palacios trugen je zwei Treffer zum 5:0-Erfolg gegen das Team aus der Ozeanien-Zone bei.

Die Zahl des Tages
3
– Die Iraker hatten es in ihren ersten vier Spielen bei FIFA U-17-Weltmeisterschaften auf drei Tore gebracht. Am Mittwoch ließen sie in Kolkata mit einer beeindruckenden Leistung gegen Chile drei Treffer in nur einem Spiel folgen.

Das Zitat
"Ich möchte den Fans im Stadion ein großes Dankeschön aussprechen und sie herzlich grüßen. Die Atmosphäre unten auf dem Spielfeld war fantastisch. Wir lagen mit 0:3 zurück, doch die Zuschauer haben uns wirklich nach vorn gepeitscht."
Mexikos Trainer Mario Arteaga über die indischen Fans, die in Kolkata lautstark sein Team anfeuerten