• Gastgeber Indien für großen Kampf nicht belohnt
  • US-Kapitän Josh Sargent mit überragender Partie
  • Nächste Spiele (9. Oktober): Kolumbien - Indien; Ghana - USA

Gastgeber Indien ist mit einer Niederlage in die FIFA U-17-Weltmeisterschaft 2017 gestartet. Trotz großen Kampfes unterlag das Team von Trainer Luis de Matos den USA mit 0:3 (0:1).

Die Stars and Stripes übernahmen im Jawaharlal Nehru Stadium von New Delhi von Beginn an das Kommando und drückten Indien zumeist in die eigene Hälfte. Vor allem Josh Sargent war von der Defensive nie unter Kontrolle zu bekommen. Der Kapitän war es dann auch, der nach einer halben Stunde von Jitendra Singh im Strafraum zu Fall gebracht wurde und den anschließende Elfmeter sicher verwandelte. Den einzigen Schuss der Inder durch Aniket Jadhav in der ersten Hälfte kurz vor der Pause parierte Justin Garces sicher.

Das Bild änderte sich auch im zweiten Abschnitt kaum: die Amerikaner mit großer Überlegenheit, die Gastgeber waren darauf bedacht, keine Fehler zu machen. In der 51. Minute landete ein unglücklich abgefälschter Schuss nach einem Eckball bei Chris Durkin, der per Drehschuss auf 2:0 erhöhte. Der WM-Neuling steckte keineswegs auf und hatte in der 84. Minute Pech, als ein Schuss an der Latte landete und im direkten Gegenzug das 0:3 durch Andrew Carleton fiel.