36 von insgesamt 52 Spielen sind bei der FIFA U-17-Weltmeisterschaft Indien 2017 bereits absolviert und nun beginnt die heiße Phase des Turniers: die K.o.-Runde. Wir blicken kurz vor den Achtelfinalspielen noch einmal zurück auf die spannende Gruppenphase mit zahlreichen Höhepunkten und Meilensteinen.

Diese Teams sind bereits ausgeschieden
Indien, Neuseeland, Türkei, Guinea, Costa Rica, Korea DVR, Neukaledonien, Chile

Die Achtelfinalspiele im Überblick

16. Oktober
Kolumbien - Deutschland

Paraguay - USA


17. Oktober
Iran - Mexiko
Frankreich - Spanien

England - Japan
Mali - Irak

18. Oktober

Ghana - Niger

Brasilien - Honduras

Die Top-Torjäger
Amine Gouiri (Frankreich) - 5 Tore

Keito Nakamura (Japan) - 4

Jadon Sancho (England) - 3 (1 Vorlage)



Historische Momente
- Auch wenn der Gastgeber am Ende alle drei Spiele verlor, ist vor allem die Leidenschaft des Teams und seiner Fans hervorzuheben. Nach dem zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich von Jeakson Thounaojam, dem ersten Tor Indiens bei einem FIFA-Turnier, gegen Kolumbien (Endstand 1:2) war kurzzeitig sogar der erste Punktgewinn drin. "Wir haben einen Prozess in Gang gesetzt", glaubt Trainer Luis Norton de Matos an ein großartiges Vermächtnis.


- Auch WM-Neuling Nummer zwei, Neukaledonien, muss die Heimreise antreten, doch immerhin konnten man die ersten beiden Tore sowie den ersten Punktgewinn erzielen. Trainer Dominique Wacalie sprach anschließend von einem "stolzen Moment und einem großen Tag für das gesamte Land. Diese [U-17]-WM wird den Fussball in Neukaledonien auf ein neues Niveau katapultieren."

- Alle Erwartungen übertroffen hat Neuling Nummer drei, Niger, der sich als einer der besten Gruppen-Dritten für die Runde der letzten 16 qualifizieren konnte und nun auf Ghana trifft.

- Am letzten Spieltag stellte das Duell zwischen Japan und Neukaledonien einen Meilenstein dar. Die Schweizerin Esther Staubli war nämlich bei der FIFA U-17-WM in Indien als erste Schiedsrichterin im Einsatz. Gleichzeitig ist sie seit 16 Jahren die erste Frau, die bei einem FIFA-Turnier der Männer die Spielleitung übernahm. Damals, im Jahr 2001 in Trinidad und Tobago, hatte mit Im Eunju aus der Republik Korea bereits eine Schiedsrichterin das U-17-WM-Spiel zwischen Frankreich und den USA geleitet.

Zahlen im Fokus
0 - Korea DVR blieb als einziges Team ohne Tor und Punktgewinn. Erstmals überhaupt bei FIFA U-17-Weltmeisterschaften schieden die Nordkoreaner damit in der Gruppenphase aus.

2 - man muss nicht immer siegen, um weiterzukommen - das wird sich gerade die mexikanische Auswahl denken. Denn mit zwei Punkten aus drei Spielen und ohne Erfolg hat Mexiko das Achtelfinale erreicht.

3,5 - mit durchschnittlich dreieinhalb Treffern pro Spiel (nach 36 von 52 Spielen) befindet sich Indien 2017 auf Rekordkurs. Lediglich 1997 (in Ägypten) und 2003 (in Finnland) lag der Durchschnitt mit 3,66 (nach 52 Spielen) höher.

13 - Brasiliens Schlussmann Gabriel Brazao war der starke Rückhalt seines Teams in der Gruppenphase. 13 Abwehraktionen hat der Keeper zu verzeichnen und hat insgesamt nur einen Gegentreffer kassiert - Bestwert.