• Die drei Tore gegen Honduras fielen jeweils nach Vorlagen
  • Für den Spielmacher "eine der typischen Eigenschaften des Teams"
  • Er spricht über seine Körpergröße und seine Zukunft

Drei Tore, drei Assists. Dafür, dass dieser Kader mit so viel individueller Klasse gespickt ist, die das Interesse der größten Klubs der Welt weckt, überzeugt Brasilien in Indien 2017 mit einem erstaunlichen Teamgeist. Dies konnte beim 3:0-Achtelfinalsieg der Brasilianer gegen Honduras bei der FIFA U-17-Weltmeisterschaft einmal mehr beobachtet werden.

"Ja, das ist zweifellos eine der typischen Eigenschaften dieser Mannschaft", sagt der offensive Mittelfeldspieler Alan, eine der großen Zukunftshoffnungen der Auswahl.  "Und das spricht auch für den Zusammenhalt des Teams", ergänzt der Spieler mit der Rückennummer zehn.

"Wir versuchen immer, diesen Extrapass zu spielen, wenn ein Spieler besser postiert ist, um ein Tor zu schießen. Es gibt keinen Egoismus", fährt der 17-Jährige fort. Gegen Niger war der Spielmacher, der zuvor eine gelbe Karte gesehen hatte, mit Blick auf die Partie gegen Honduras geschont worden.

  • Brasilien: Torvorlagen pro Spiel
  • 2:1 gegen Spanien: 1 (Marcos Antonio)
  • 2:0 gegen Korea DVR: 1 (Brenner)
  • 2:0 gegen Niger 1 (Paulinho)
  • 3:0 gegen Honduras: 3 (Alan, Paulinho, Wesley)

Alan gelang gegen die Honduraner seine erste Torvorlage zum 1:0 durch Marcos Antonio. Für ihn "ist ein Assist wie ein Tor oder eine andere Form, meinen Teamkameraden zu helfen. Und das bereitet mir am meisten Freude."

Tatsächlich war Alan schon bei der Südamerikameisterschaft in Chile zu Beginn dieses Jahres mit sechs Torvorlagen in neun Spielen der beste Vorbereiter des Turniers. "Ich weiß nicht, ob ich der beste Passgeber bin. Marcos Antonio, Bobsin und Paulinho, der schon zwei Assists hat, sind auch sehr gut."

Ist der Umstand, dass er in vier Partien erst eine Vorlage vorzuweisen hat, ein Zeichen dafür, dass das Team in dieser Rolle weniger von ihm abhängt? "Hier ist viel Qualität vorhanden, und ich bin nur einer von vielen. Wir haben alle die gleiche Einstellung. Das wird dem Team helfen, weiter erfolgreich zu sein."

Hätten Sie's gewusst?

  • Mit 1,63 Metern ist Alan der kleinste Spieler des Kaders. "Im Fussball gibt es Platz für die Großen, Mittleren und die Kleinen. Meine Größe kommt meiner Schnelligkeit und meinem Spiel zugute. Schauen Sie sich außerdem Messi oder meinen Lieblingsspieler Iniesta an... Das ist kein Problem."
  • Wechselte vom Futsal zum Rasenfussball. "Ich spielte in einem Futsal-Verein in San Pablo. Als ich gegen Palmeiras eine gute Leistung zeigte, luden sie mich ein, bei ihnen Rasenfussball zu spielen."
  • Er wird mit Barcelona und Real Madrid in Verbindung gebracht... "Die Anerkennung der Fans von Palmeiras habe ich schon, nun will ich es in die erste Mannschaft schaffen, bevor ich einen Wechsel anstrebe. Vielleicht gelingt mir das, wenn ich eine gute WM spiele. Ich habe es nicht eilig, den Klub zu verlassen."