• Iran mit drei Siegen in drei Spielen Gruppenerster - Costa Rica ausgeschieden
  • Gruppe C: Iran (9), Deutschland (6), Guinea (1) Costa Rica (1)
  • Achtelfinale: Kolumbien - Deutschland (16. Okt); Iran - 3ABF (17. Okt)

Am dritten Spieltag der Gruppe C bei der FIFA U-17-Weltmeisterschaft Indien 2017 gewann der Iran auch sein drittes Spiel mit 3:0 (2:0) gegen Costa Rica. Das Team Melli ist souveräner Gruppensieger, während für Costa Rica die WM vorbei ist.

Der Iran ging wie schon in den ersten Spielen mit einer klaren Ordnung und Struktur ins Spiel. Nach Ballgewinnen im Mittelfeld schalteten die Asiaten dann blitzschnell um und kamen so zu Chancen. Nicht zu halten war wieder einmal Younes Delfi. Der Angreifer wurde gleich zwei Mal im Strafraum regelwidrig zu Fall gebracht und zwei Mal entschied der Schiedsrichter auf Elfmeter. Erst verwandelte Kapitän Mohammad Ghobeishavi sicher (25.) und den zweiten Strafstoß schoss Taha Shariati in die Maschen.

Im zweiten Durchgang schaltete der Iran etwas in den Verwaltungsmodus. Blieb aber immer wieder durch Konter oder Standardsituationen gefährlich. So auch vier Minuten nach Wiederanpfiff. Ghobeishavi zog im Strafraum ab, Ricardo Montenegro konnte den Ball gerade noch abwehren und der Nachschuss wurde von Allahyar Sayyad aus vier Metern über das Tor geschossen. Die Abwehr der Iraner ließ nur ganz selten etwas zu. Einmal war dies nach einer guten Stunde der Fall als erst Andres Gomes an Ali Gholam Zadeh scheiterte und Amferny Arias den Nachschuss an den Pfosten setzte. Am Ende war es Mohammad Sardari, der den verdienten 3:0-Endstand für das Team Melli besorgte (89.).