• England dominiert und siegt verdient gegen Chile
  • Callum Hudson-Odoi und Jadon Sancho glänzen
  • Nächste Spiele (11. Oktober): England - Mexiko; Irak - Chile

England hat zum Auftakt der Gruppe F bei der FIFA U-17-Weltmeisterschaft Indien 2017 einen 4:0 (1:0)-Sieg gefeiert. Gegen Chile zeigten die Three Lions dabei eine souveräne Vorstellung.

Im Vivekananda Yuba Bharati Krirangan von Kolkata legten die Europäer einen Blitzstart hin und gingen bereits nach fünf Minuten in Führung. Jadon Sancho legte für Callum Hudson-Odoi auf, der aus spitzem Winkel flach einnetzte. In der Folgezeit vergaben die Engländer, die im ersten Abschnitt über 70 Prozent Ballbesitz hatten, mehrere gute Möglichkeiten durch Philip Foden und Rhian Brewster. Die Chilenen brachten erst in der 36. Minute den ersten Torversuch zustande. Maximiliano Guerrero aus 30 Metern sowie Ignacio Mesias per Kopf zielten knapp über die Querlatte (38.). Kurz vor der Pause scheiterte Sancho an Julio Borquez.

Auch im zweiten Abschnitt blieb das Team von Trainer Steve Cooper das spielbestimmende Team und holte das Verpasste nach. Sancho profitierte fünf Minuten nach Wiederanpfiff von einem Fehler von Borquez, nach einer Stunde traf er aus ähnlicher Position wie Hudson-Odoi zum 3:0. George Mceachran hatte mit einem überragenden Solo über 30 Meter die Vorarbeit geleistet. In der Schlussphase sah Torhüter Borquez die rote Karte und da Chile schon dreimal ausgewechselt hatte, musste Mittelfeldspieler Branco Provoste zwischen die Pfosten. Den anschließenden Freistoß versenkte Angel Gomes aus 22 Metern zum 4:0-Endstand.