• Dawood bringt Irak in Führung, de la Rosa gleicht aus
  • England Tabellenführer der Gruppe F
  • Nächste Spiele (11. Oktober): England - Mexiko; Irak - Chile

Im zweiten Spiel der Gruppe F haben sich Irak und Mexiko bei der FIFA U-17-Weltmeisterschaft Indien 2017 1:1-Unentschieden getrennt und liegen in der Tabelle damit hinter England, das Chile zuvor 4:0 geschlagen hatte.

Im Vivekananda Yuba Bharati Krirangan von Kolkata begann El Tri mit mehr Selbstbewusstsein, wurde aber nach gut einer Viertelstunde eiskalt erwischt. Ein langer Ball aus dem Mittelfeld fand Mohammad Dawood, der allein vor dem Tor auftauchte, Schlussmann Cesar Lopez umkurvte und die Führung erzielte. Die Mexikaner antworteten mit wütenden Angriff und kamen durch Alexis Gutierrez, Carlos Robles sowie Diego Lainez noch vor der Pause zu guten Chancen, die aber ungenutzt blieben. Auf der Gegenseite vergab Dawood die größte Möglichkeit auf den zweiten irakischen Treffer.

Wenige Minuten nach der Pause war es dann soweit: Daniel Lopez legte im Strafraum quer, Abdulabbas Ayad konnte nicht klären und Roberto de la Rosa markierte den 1:1-Ausgleich (51.). Es begann ein Sturmlauf auf das irakische Tor, doch die Defensive stand zumeist sicher, so dass sich die Mexikaner oft nur mit Weitschüssen zu helfen wussten. Am Ende retteten die Asiaten das 1:1 über die Zeit und holten damit ihren ersten Punkt der Turniergeschichte überhaupt.