• Zweiter Sieg in Folge für Mali - Neuseeland ausgeschieden
  • Endstand Gruppe B: Paraguay (9); Mali (6), Neuseeland, Türkei (beide 1)

  • Achtelfinale: Paraguay vs 3ACD (16. Okt.); Mali vs. 2F (17. Okt.)

Mali hat bei der FIFA U-17-Weltmeisterschaft Indien 2017 das Achtelfinale erreicht. Zum Abschluss der Gruppe B siegten die Afrikaner mit 3:1 gegen Neuseeland und ziehen damit als Zweiter hinter Paraguay in die K.o.-Runde ein.

Der Afrikameister dominierte von Beginn an das Geschehen im Jawaharlal Nehru Stadium New Delhi und das mit teilweise 70 Prozent Ballbesitz. Zac Jones zeigte gegen Ibrahim Kane nach zehn eine Glanzparade, doch kurz darauf war auch er gegen Salam Jiddou machtlos, der aus über 20 Metern das runde Leder in den Winkel schoss - Traumtor. Mohamed Camara per Freistoß sowie erneut Jiddou vergaben noch vor der Pause die mögliche Vorentscheidung.

Diese fiel nach Wiederanpfiff durch einen 20-Meter-Schlenzer von Djemoussa Traore (51.). Es blieb weitgehend ein Spiel auf ein Tor, wobei es die Afrikaner verpassten weitere Tore zu erzielen. Cheick Oumar Doucoure sowie zweimal Fode Konate gingen fahrlässig mit ihren Möglichkeiten um. Und so kam es, dass es nach dem Kopfballtreffer des eingewechselten Charles Spragg noch einmal spannend wurde (72.). Lassana NDiaye sorgte schlussendlich für den 3:1-Endstand (82.).