• Paraguay behält weiße Weste - WM für Türkei vorbei
  • Endstand Gruppe B: Paraguay (9); Mali (6), Neuseeland, Türkei (beide 1)

  • Achtelfinale: Paraguay vs 3ACD (16. Okt.); Mali vs. 2F (17. Okt.)

Am dritten und finalen Spieltag der Gruppe B bei der FIFA U-17-Weltmeisterschaft Indien 2017 siegte Paraguay mit 3:1 (2:0) gegen die Türkei und sicherte sich mit dem dritten Erfolg die Tabellenspitze. Für die Türkei hingegen ist die WM vorbei.

Das Spiel startete mit einem Paukenschlag. Schon in der ersten Minute zeigte der Schiedsrichter auf den Punkt und sprach Paraguay einen Strafstoß zu. Doch Anibal Vega vergab. Das Spiel verflachte danach etwas. Giovanni Bodega entschädigte aber mit einem super Freistoß die kleine Ruhephase und brachte Paraguay in Führung (41.). Nur zwei Minuten später stellte Fernando Cardozo auf 2:0. Nach einer flachen Flanke von der linken Seite verwandelte er gekonnt mit der Hacke hinter seinem Standbein.

In der zweiten Hälfte mussten die Türken mehr riskieren, um den Rückstand aufzuholen und ihre Chance auf ein Weiterkommen zu sichern. Doch die Südamerikaner erwiesen sich als eine Nummer zu groß und ließen kaum Chancen. Im Gegenteil: Nach einer Ecke kam der Ball zu Antonio Galeano und dieser schoss das Leder zum 3:0 in die Maschen. Die Türkei wirkte nach dem dritten Treffer frustriert und brauchte etwas, um wieder offensive Akzente zu setzen. Paraguay hingegen hatte Freude am Spiel entwickelt und erspielte sich noch die ein oder andere Chance auf einen weiteren Treffer. Am Ende konnte Kerem Kesgin noch Ergebniskosmetik betreiben und auf 3:1 verkürzen (90.+3).