• Jeakson Thoughnaojam erzielt erstes Tor Indiens bei einem FIFA-Turnier
  • Gruppe A: Kolumbien nun mit drei Punkten, Indien bleibt ohne Zähler
  • Nächste Spiele (12. Oktober): Ghana - Indien; USA - Kolumbien

Am zweiten Spieltag der Gruppe A bei der FIFA U-17-Weltmeisterschaft Indien 2017 konnte Kolumbien sich knapp mit 2:1 (0:0) gegen Indien durchsetzen.

Indien spielte eine leidenschaftliche und starke erste Hälfte. Der Funken im Jawaharlal Nehru Stadion in Neu Delhi sprang auf die Zuschauer über, die ihr Team lautstark nach vorne peitschten. Abhijit Sarkar hätte nach genau einer Viertelstunde fast Geschichte geschrieben, doch sein Versuch wurde noch gerade vom kolumbianischen Schlussmann Kevin Mier abgeblockt. Der Geräuschpegel erreichte kurz vor der Pause aber erneut seinen Höhepunkt, als Rahul Kannoly den Pfosten traf. Kolumbien wirkte beeindruckt von den aufopferungsvoll kämpfenden Indern und fand noch nicht richtig ins Spiel.

Im zweiten Durchgang dauerte es dann aber dafür nur vier Minuten und Kolumbien ging nach einer schönen Einzelleistung von Juan Penaloza mit 1:0 in Führung. Doch die wackeren Gastgeber schlugen zurück: Jeakson Thoughnaojam köpfte das erste Tor Indiens bei einem FIFA-Turnier (81.) Doch als das Stadion noch feierte, schlug Kolumbiens Penaloza erneut zu und brachte die Südamerikaner wieder in Führung (83.).