• Drame und Traore treffen für Mali, Mohammed ließ Ghana hoffen
  • Afrikameister träumt weiter vom Titel
  • Halbfinale: Mali vs. Spanien / Iran (25. Oktober) in Navi Mumbai

Mali hat als erstes Team das Ticket fürs Halbfinale bei der FIFA U-17-Weltmeisterschaft Indien 2017 gelöst. Im rein afrikanischen Duell siegte der Vize-Weltmeister mit 2:1 (1:0) gegen Ghana.

Bei strömenden Regen im Indira Gandhi Athletic Stadium von Guwahati entwickelte sich von Beginn an ein munteres und abwechslungsreiches Spiel. Lassana Ndiaye zielte gleich zweimal knapp daneben (6./9.), auf der Gegenseite strich ein Volleyschuss von Eric Ayiah um Zentimeter am Ziel vorbei (12.). Nach einer Viertelstunde nutzte Mali eine Unsicherheit in der Defensive, um durch Hadji Drame in Führung zu gehen. Beide Teams versuchten immer wieder Akzente zu setzen, doch es blieb bis zur Pause bei der knappen Führung - auch weil ein Tor von Eric Ayiah wegen vorherigen Foulspiels nicht gegeben wurde (40.).

Im zweiten Abschnitt drängte der zweimalige Weltmeister aus Ghana auf den Ausgleich, doch der Treffer fiel auf der anderen Seite nach einem Fehler von Schlussmann Danlad Ibrahim, der eine Flanke durch die Finger rutschen ließ (61.). Die Entscheidung? Mitnichten! Nur neun Minuten später brachte Kudus Mohammed per Strafstoß die Black Starlets wieder in Schlagdistanz. Schlussendlich brachte der letztmalige Finalist das knappe Ergebnis aber über die Zeit und steht verdient in der Runde der letzten Vier.