• Brewster mit Hattrick, Wesleys Treffer zu wenig
  • Finale (28. Oktober): England - Mali/Spanien
  • Brasilien im Spiel um Platz 3

England ist ins Endspiel der FIFA U-17-Weltmeisterschaft Indien 2017 eingezogen und träumt vom ersten Titel in dieser Altersklasse. Im Halbfinale setzten sich die Three Lions mit 3:1 (2:1) gegen Brasilien durch.

Beide Teams hatten im bisherigen Turnierverlauf schon geglänzt, was man ihnen auch anmerkte. Voller Selbstbewusstsein agierten sie vor über 66.000 Zuschauer im Vivekananda Yuba Bharati Krirangan Stadium von Kolkata. Philip Foden sorgte mit einem Schuss nach sechs Minuten erstmals für Torgefahr, auf der Gegenseite scheiterte Marcos Antonio an Curtis Anderson. Einmal mehr war es Rhian Brewster, der mit seinem fünften Turniertreffer den Vize-Europameister in Führung schoss (10.). Die Südamerikaner wirkten wenig beeindruckt und schlugen in Person von Wesley nach 21 Minuten zurück. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten. Brewster markierte kurz vor der Pause die erneute Führung Englands.

Auch im zweiten Abschnitt wurde mit offenem Visier gespielt. Marcos Antonio und Brenner brachten das runde Leder nicht an Anderson vorbei, Lincoln zielte per Kopf knapp daneben. Die Engländer zogen sich nach und nach etwas zurück und verteidigten geschickt die knappe Führung. Als die Selecao in der Schlussphase mehr riskieren musste, gelang Brewster mit seinem dritten Treffer am heutigen Abend, seinem siebten in diesem Turnier, die endgültige Entscheidung.