Erstmals seit Marta, die 2010 zum fünften Mal in Folge zur FIFA-Weltfussballerin gewählt wurde, hat mit Carli Lloyd wieder eine Spielerin diese Auszeichnung zwei Mal in Folge erhalten. Nach dem erfolgreichen Jahr 2015, in dem sie das Team der USA zum WM-Titel führte und als beste Spielerin der Welt ausgezeichnet wurde, zeigte sich Carli Lloyd auch 2016 auf höchstem Niveau, wenn auch kein großer Titel zu bejubeln war. Die USA verpassten beim Olympischen Fussballturnier der Frauen sogar erstmals einen Platz auf dem Podium und schieden im Viertelfinale gegen Schweden aus. "Aus diesem Moment können wir etwas lernen. Unser Erfolgshunger wird dadurch nur noch größer. Gehen Sie ruhig davon aus, dass wir 2019 die Weltmeisterschaft gewinnen", kündigte Lloyd nach Rio 2016 voller Entschlossenheit an.