Cristiano Ronaldo hat 2016 gleich drei Triumphe gefeiert. Mit Real Madrid gewann er die UEFA Champions League und mit Portugal die UEFA EURO 2016. Mit seinem vierten Sieg bei der Wahl zum FIFA-Weltfussballer des Jahres fand das Jahr auch auf individueller Ebene einen krönenden Abschluss. Im CL-Finale war es Ronaldo selbst, der den letzten und entscheidenden Elfmeter gegen den Stadtrivalen Atlético verwandelte. Wenig später stemmte er als Kapitän der portugiesischen Nationalmannschaft nach dem ersten großen Titelgewinn auch den EM-Pokal in den Himmel. Mit seinem unstillbaren Erfolgshunger, seiner Explosivität und seiner Schnelligkeit sicherte sich Ronaldo nun auch die erstmals unter dieser Bezeichnung verliehene Auszeichnung The Best – FIFA-Weltfussballer.