The Best 2017

Bekanntgabe der Finalisten: Die FIFA- Legenden haben das Wort

(FIFA.com)
IFA Legends Roberto Di Matteo, Jay Jay Okocha, Alex Scott, Andriy Shevchenko and Peter Shilton attend The Best FIFA Football Awards 2017 press conference
© Getty Images
  • Bekanntgabe der Finalisten für sieben Auszeichnungen
  • Fünf FIFA-Legenden waren bei der Bekanntgabe dabei
  • *Di Matteo, Okocha, Scott, Shevchenko und Shilton im Interview *

Bei einer Veranstaltung in London, wo am 23. Oktober auch die Verleihung der The Best FIFA Football Awards™ stattfindet, wurden die Finalisten für die Auszeichnungen bekannt gegeben. Fünf FIFA-Legendenwaren dabei vor Ort.

Auch FIFA. com war dabei, um ihre Reaktionen auf die Bekanntgabe der Finalisten zu erfahren: Roberto Di Matteo, Jay Jay Okocha, Alex Scott, Andriy Shevchenko und Peter Shilton äußerten sich zu den jeweils drei Kandidaten in der Endauswahl für die sieben Auszeichnungen, die heute bekannt gegeben wurden.

Roberto Di Matteo
*Auf die Frage, warum so viele Toptrainer einen italienischen Einfluss haben
*
Ich denke, dass es in Italien eine gute Ausbildung für Trainer gibt. Sie haben ein tiefgreifendes Verständnis für das Spiel. Italien hat traditionell viele gute Trainer und Manager hervorgebracht. Das Land hat einfach ein Gespür dafür.

Wenn man in Italien spielt, entwickelt man ein ausgeprägtes taktisches Bewusstsein, und das ist sehr hilfreich. Wer in Italien aufwächst, bekommt sozusagen das Rüstzeug für den Trainerberuf. Das trägt sicher dazu bei, dass viele italienische Trainer sehr gut sind.

*Zu seinen Favoriten auf den FIFA-Puskás-Preis
*
Für mich war Mandzukics Fallrückzieher im Champions-League-Finale ein technisch herausragendes Tor. Matics Schuss in den Winkel ebenso. Mir gefällt auch das Tor des Torhüters [Oscarine Masuluke] – und der Jubel danach war einzigartig! Ich habe ein paar Tore aus über 20, 23 Metern erzielt. Das ist meine Distanz.

Jay-Jay Okocha
*Zur Bedeutung eines Entertainers auf dem Spielfeld
*
Fussball ist eine Show und man muss Spaß an dem haben, was man tut. Allerdings ist es sehr wichtig, zu erkennen, wann man etwas für die Galerie tun kann und wann man für das Team spielen muss. Deshalb sind Cristiano Ronaldo, Lionel Messi und Neymar die besten Spieler der Welt.

*Zu seinen Favoriten auf den FIFA-Puskás-Preis
*
Ich denke, dass dies alles herausragende Tore waren. Meine Stimme geht an den Torhüter [Oscarine Masuluke], denn so etwas sieht man nur sehr selten. Tore durch Torhüter sind sehr selten, und Fallrückzieher in der letzten Minute sind es auch. Ich finde, das war einfach etwas ganz Besonderes.

Alex Scott
*Zu den Nominerten für die Auszeichnung The Best - FIFA-Weltfussballerin
*
Es überrascht mich nicht, dass Lieke Martens dabei ist, denn sie hat eine sehr starke Europameisterschaft gespielt. Was die Niederlande in diesem Sommer erreicht haben, war absolut fantastisch. Was Carli Lloyd kann, weiß nun wirklich jeder. Wenn man über Frauenfussball spricht, fällt unweigerlich auch ihr Name. Die Überraschungskandidatin für mich ist die junge Deyna Castellanos. Ihr für den FIFA-Puskás-Preis nominiertes Tor war einfach fantastisch. Sie ist auf jeden Fall verdientermaßen dabei. Alle drei Nominierten haben es verdient.

Dazu, dass es keine Abwehrspieler unter die besten Drei geschafft haben
*
Da gibt es offenbar so eine Art Verschwörung! [lacht*] Natürlich lieben wir alle die Stürmer und die fantastischen Tore, die sie erzielen. Ich weiß, dass Lucy [Bronze] hart gearbeitet hat, ich habe es selbst gesehen. Jeder, der sie beobachtet, hält sie für eine der Besten. Aber ihre Zeit wird kommen, sie muss einfach nur weiterhin machen, was sie schon jetzt macht.

Andriy Shevchenko
*Über Cristiano Ronaldo, Lionel Messi und Neymar
*
Das sind drei absolute Ausnahmespieler. Jeder von ihnen hat die Auszeichnung verdient. Cristiano Ronaldo gewann die Champions League und erzielte im Finale zwei Tore. Lionel Messi ist ein fantastischer Spieler, es war eine großartige Saison für ihn. Über Neymar freue ich mich besonders, denn in den vergangenen fünf Jahren gab es stets den Zweikampf zwischen Messi und Ronaldo, und jetzt kommt Neymar ins Spiel.

*Zur Bedeutung der Stürmer
*
Ich denke, dass die Stürmer bei solchen Nominierungen immer ganz vorn mit dabei sind. Es besteht ein großer Leistungsdruck für die Spieler, die die Tore schießen müssen. Lionel Messi, Cristiano Ronaldo und Neymar schießen Tore, aber sie sind auch Führungsfiguren. Sie schießen die Tore und sorgen dafür, dass ihre Mannschaften Titel und Trophäen gewinnen.

Peter Shilton
*Über die Nominierten für die Auszeichnung The Best – FIFA-Welttorhüter
*
Ich freue mich sehr, Keylor Navas unter den letzten Drei zu sehen. Ich denke, er macht seine Sache bei Real Madrid wirklich sehr gut. Er war für mich zwischen den Pfosten von Costa Rica der beste Torhüter der letzten Weltmeisterschaft. Er ist technisch sehr stark und hat einen tollen Stil. Natürlich ist auch Manuel Neuer sehr stark und eine wichtige Führungsfigur. Es ist schwer, ihn zu schlagen.

Gianluigi Buffon hatte einfach eine fantastische Karriere, er stellt mich in den Schatten. Natürlich wird er nicht jünger, aber dass er immer noch so stark ist, sagt doch viel über ihn aus. Er ist einfach unglaublich konstant.

*Zur Bedeutung einer Auszeichnung für Torhüter
*
Torwart ist die zweitwichtigste Position nach dem Stürmer, denn Tore zu schießen ist zwar die wichtigste Kunst im Fussball, aber Tore zu verhindern, kommt ganz knapp dahinter. Wenn man keinen wirklich guten Torwart hat, dann hat man nur selten eine gute Mannschaft.

All related documents

Empfohlene Artikel