• Zum ersten Mal wird die Auszeichnung "The Best – FIFA-Welttorhüter" verliehen
    • Die Auswahl trifft eine aus FIFA-Legenden bestehende Expertengruppe
    • Der Gewinner wird am 23. Oktober in London bekanntgegeben

    Der Fussball ist keine exakte Wissenschaft, und so gestaltet es sich bei dieser schönen Sportart häufig schwierig, bei bestimmten Entscheidungen einen Konsens zu finden. In einem Punkt sind sich bei Analysen jedoch fast alle einig: Die Position des Torhüters ist die undankbarste von allen.

    Der 23. Oktober ist daher ein besonderer Tag für all diejenigen, die sich entschlossen haben, die Torwarthandschuhe überzustreifen und die Position zwischen den Pfosten einzunehmen. An diesem Abend wird in London nämlich zum ersten Mal die Auszeichnung The Best – FIFA-Welttorhüter verliehen.

    "Die Torhüter spielen im Fussball eine fundamentale und ganz besondere Rolle, erhalten oftmals jedoch nicht die verdiente Anerkennung", erklärt der stellvertretende FIFA-Generalsekretär Zvonimir Boban.

    "Daher sind wir stolz darauf, diese Auszeichnung einführen zu können, denn wir werden nicht nur diejenigen ehren, die Tore erzielen, sondern auch diejenigen, die eine ebenso wichtige Rolle dabei spielen, sie zu verhindern", fügt er hinzu.

    Bei der Auswahl der Nominierten berücksichtigt das Expertengremium die Leistungen der unterschiedlichen Torhüter (unabhängig von Nationalität oder Liga) im Zeitraum von November 2016 bis Juli 2017. Die drei Kandidaten werden in Kürze bekanntgegeben, der Sieger erhält seine Trophäe bei der Gala The Best FIFA Football Awards in London.