• Cristiano Ronaldo und Zinédine Zidane bei den Männern an der Spitze
  • Lieke Martens und Sarina Wiegman bei den Frauen geehrt
  • Gianluigi Buffon als erster FIFA-Welttorhüter ausgezeichnet

Im Rahmen einer schillernden Zeremonie wurden im Beisein unzähliger Stars aus der Welt des Fussballs im historischen Palladium Theatre in London die The Best FIFA Football Awards™ vergeben. Durch den Abend führte der britische Schauspieler Idris Elba.

Cristiano Ronaldo erhielt die Auszeichnung The Best – FIFA-Weltfussballer zum zweiten Mal in Folge. Zinédine Zidane wurde als The Best – FIFA-Welttrainer ausgezeichnet. Bei den Frauen wurde die Niederländerin Lieke Martens als The Best – FIFA-Weltfussballerin geehrt, während die Auszeichnung The Best – FIFA-Welttrainerin an die niederländische Nationaltrainerin Sarina Wiegman ging.

Gianluigi Buffon erhielt die erstmals vergebene Auszeichnung The Best – FIFA-Welttorhüter und bewies mit seinen knapp 40 Jahren, dass das Alter manchmal eben nur eine Nebenrolle spielt.

Der Schlussmann von Juventus Turin und der italienischen Nationalmannschaft wurde von seinen Kollegen zudem in die FIFA FIFPro World11 gewählt, die stark von Spielern von Real Madrid geprägt ist. So finden sich neben Cristiano Ronaldo auch seine Klubkameraden Sergio Ramos, Marcelo, Toni Kroos und Luka Modric in der Weltauswahl. Dani Alves, Leonardo Bonucci, Andres Iniesta, Lionel Messi und Neymar komplettieren die Traumelf.

Hunderttausende Fussballfans rund um den Globus beteiligten sich an der Abstimmung für den FIFA Puskás-Preis und den FIFA-Fanpreis. Die Auszeichnung für das schönste Tor ging an den Franzosen Olivier Giroud, der für den FC Arsenal im Premier-League-Spiel gegen Crystal Palace einen fantastischen Hackentreffer erzielt hatte. Die Fans von Celtic Glasgow bekamen für ihre Rundum-Choreografie als Tribut an die 'Lisbon Lions' den FIFA-Fanpreis.

Der FIFA Fairplay-Preis wurde an Francis Kone vergeben. Der Stürmer aus Togo hatte das Leben eines Gegenspielers gerettet, der nach einem Zusammenprall bewusstlos zusammengebrochen war. Tatsächlich war es bereits das vierte Mal, dass der Togoer lebensrettende Erste Hilfe auf dem Fussballfeld leistete.

Für das musikalische Programm sorgten Stomp und die Rockband Kasabian, die den Saal mit DEM SONG mächtig einheizten. Das London Palladium Theatre hat zwar in seiner mehr als hundertjährigen Geschichte schon viel gesehen, doch einen solchen Abend gab es dort ganz sicher noch nie.

The Best – Alle Auszeichnungen
FIFA-Weltfussballer: Cristiano Ronaldo
FIFA-Weltfussballerin: Lieke Martens
FIFA-Welttrainer - Männer: Zinedine Zidane
FIFA-Welttrainer - Frauen: Sarina Wiegman
FIFA-Welttorhüter: Gianluigi Buffon
FIFA-Puskás-Preis: Olivier Giroud
FIFA-Fanpreis: Celtic-Fans
FIFA-Fairplay-Preis: Francis Kone

FIFA FIFPro World11: Gianluigi Buffon; Dani Alves, Leonardo Bonucci, Sergio Ramos, Marcelo; Toni Kroos, Andres Iniesta, Luka Modric; Cristiano Ronaldo, Lionel Messi, Neymar