Mit der ersten Ausgabe von "The Best FIFA Football Awards" hat am Montagabend in Zürich eine neue Ära begonnen. Die Gewinner 2016 der prestigeträchtigen Auszeichnungen sind:

The Best – FIFA-Weltfussballer 2016: Cristiano Ronaldo
The Best – FIFA-Weltfussballerin 2016
: Carli Lloyd
The Best – FIFA-Welttrainer – Männer 2016: Claudio Ranieri
The Best – FIFA-Welttrainer – Frauen 2016
: Silvia Neid

Fans im Blickpunkt
Die Fussballfans stehen im Zentrum der neuen FIFA-Preisverleihung. Sie konnten nicht nur erstmals bei der Vergabe der Einzelauszeichnungen mitreden, sondern wurden auch selbst ausgezeichnet.

Die Fans von Borussia Dortmund und Liverpool wurden von Fussballfans aus aller Welt zum Sieger des ersten FIFA-Fanpreises gewählt, da sie gemeinsam "You will never walk alone " sangen und so der Hillsborough-Katastrophe gedachten.

Außerdem kürten die User von FIFA.com auch das schönste Tor der Saison, das Mohd Faiz Subri erzielte. Er darf die Trophäe des FIFA Puskás Awards 2016 mit nach Malaysia nehmen.

Mannschaft des Jahres
Mehr als 45.000 Spieler aus aller Welt wählten schließlich die FIFA FIFPro World11 und damit ihre Weltauswahl des Jahres 2016, die sich wie folgt zusammensetzt:

Torhüter
Manuel Neuer

Verteidiger
Dani Alves
Gerard Pique
Sergio Ramos
Marcelo

Mittelfeldspieler
Luka Modric
Toni Kroos
Andres Iniesta

Stürmer
Lionel Messi
Luis Suarez
Cristiano Ronaldo

Würdigung einer großen Geste
Atlético Nacional wurde von Fussballexperten zum Gewinner des FIFA-Fairplay-Preises 2016 gewählt. Der kolumbianische Klub hatte nach dem tragischen Flugzeugabsturz des brasilianischen Klubs Chapecoense vor dem Finale der Copa Sudamericana beispiellose Größe und Mitgefühl bewiesen und darauf bestanden, dass der Titel den Brasilianern zugesprochen wird.

Gewürdigt wurde an diesem Abend auch Alessandro Rosa Vieira, besser bekannt als Falcão oder König des Futsal. Nach seinem Rücktritt aus dem Nationalteam während der FIFA Futsal-Weltmeisterschaft 2016 in Kolumbien wurde der brasilianische Star mit dem FIFA-Preis für eine herausragende Karriere bedacht.

Die Preisverleihung in den TPC-Studios in Zürich wurde von Eva Longoria und Marco Schreyl moderiert und von Auftritten der A-capella-Band Naturally 7 und des englischen Sängers Julian Perretta umrahmt.

Kennzahlen:
Die Gewinner von "The Best FIFA Football Awards" 2016 wurden in einem Wahlverfahren ermittelt, in dem zu je 50 % die Stimmen der Spielführer und Cheftrainer der Nationalteams aus aller Welt sowie die Ergebnisse der öffentlichen Abstimmung unter den Fussballfans und der Eingaben einer ausgewählten Gruppe von Medienvertretern aus aller Welt zählten.

The Best – FIFA-Weltfussballer 2016: Cristiano Ronaldo
Cristiano Ronaldo
: 34.54% aller Stimmen
Lionel Messi: 26.42% aller Stimmen
Antoine Griezmann: 7.53% aller Stimmen

The Best – FIFA-Weltfussballerin 2016: Carli Lloyd
Carli Lloyd: 20.68% aller Stimmen
Marta: 16.60% aller Stimmen
Melanie Behringer: 12.34% aller Stimmen 

The Best – FIFA-Welttrainer – Männer 2016: Claudio Ranieri
Claudio Ranieri: 22.6% aller Stimmen
Zinédine Zidane: 16.56% aller Stimmen
Fernando Santos: 16.24% aller Stimmen

The Best – FIFA-Welttrainer – Frauen 2016: Silvia Neid
Silvia Neid: 29.99% aller Stimmen
Jill Ellis: 16.68% aller Stimmen
Pia Sundhage: 16.47% aller Stimmen

Das Abstimmungsverfahren für sämtliche Auszeichnungen wurde vom unabhängigen Beobachter PricewaterhouseCoopers (PwC, Schweiz) überwacht und beaufsichtigt.

Ergebnisse der öffentlichen Abstimmungen für die restlichen Auszeichnungen:

FIFA-Puskás-Preis 2016: Mohd Faiz Subri
Mohd Faiz Subri : 59.46% aller Stimmen
Marlone: 22.86% aller Stimmen
Daniuska Rodriguez: 10.01% aller Stimmen
Andere: 7.68% aller Stimmen

FIFA-Fanpreis 2016: Borussia Dortmund und Liverpool Fans
Borussia Dortmund und Liverpool Fans: 45.92% aller Stimmen
Island Fans: 31.37% aller Stimmen
ADO Den Haag Fans: 22.71% aller Stimmen