England gilt zwar als das Mutterland des Fussballs, doch in Brasilien wurde das Spiel perfektioniert. Großen Anteil daran hatte Pelé, in dessen Fußstapfen nun der Nachwuchs aus der Nähe von São Paulo treten möchte.

Obgleich aus Pelé einer der weltbesten Fussballer wurde, hat er nie vergessen, wo seine Wurzeln sind. Noch heute erinnert er daran, diejenigen nicht zu vergessen, die nicht auf der Seite des Glückes zu Hause sind. Aufgewachsen in einem Armenviertel außerhalb São Paulos, putzte er als Kind Schuhe, um seine Eltern zu unterstützen. Der ehemalige Weltmeister weiß also ganz genau, wovon er spricht.

Rund 100 Kilometer entfernt von Pelés Heimat nimmt sich die Fussballschule Eprocad dem Nachwuchs aus der Umgebung an, um den Kindern und Jugendlichen neue Hoffnung zu schenken.

FIFA.com und FIFA TV blicken genauer nach Brasilien und begleiten den jungen Tiago, der von einer großen Karriere im Weltfussball träumt.