Herzlichen Glückwunsch!
© AFP

FIFA.com stellt Ihnen die prominentesten Geburtstagskinder aus der Welt des Fussballs vor. Sehen Sie selbst, wer seinen Ehrentag in der kommenden Woche feiern wird.

11.

Philipp Lahm (29) war bei der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Südafrika 2010™ und bei der UEFA EURO 2012 Kapitän der deutschen Nationalmannschaft. Dieses Amt übt er auch heute noch aus. Der vielseitige Abwehrspieler belegte mit der DFB-Auswahl bei den beiden jüngsten Auflagen der FIFA WM jeweils den dritten Platz. Zudem nahm er bisher an drei Turnierauflagen der UEFA EURO teil und wurde 2008 mit Deutschland Vize-Europameister. Die bislang größten Erfolge seiner Karriere feierte er indes mit Bayern München. Nachdem er beim deutschen Rekordmeister seine fussballerische Ausbildung erhalten hatte, wurde er zunächst an den VfB Stuttgart ausgeliehen, bevor er nach München zurückkehrte und fortan im A-Team der Bayern für Furore sorgte. Seither gewann er mit seinem Klub nicht weniger als vier Meistertitel, vier Mal den DFB-Pokal, zwei Mal den deutschen Supercup und ein Mal den Ligapokal. Nicht ganz so erfolgreich war Lahm auf der kontinentalen Bühne, wo er sich innerhalb der letzten drei Jahre zwei Mal im Finale der UEFA Champions League geschlagen geben musste.

12.

Dario Simic (37) hat mit der erstmaligen Qualifikation Kroatiens für eine FIFA WM-Endrunde Fussballgeschichte geschrieben und diese dann mit dem dritten Platz beim Turnier 1998 in Frankreich fortgesetzt. Danach vertrat er die kroatischen Nationalfarben auch bei den FIFA WM-Turnieren 2002 in Korea/Japan und 2006 in Deutschland. Darüber hinaus war er 1996 in England bei Kroatiens erstem Auftritt bei einer UEFA EURO ebenso mit von der Partie wie bei den kontinentalen Turnieren 2004 und 2008. Simic begann seine Karriere bei Dinamo Zagreb, wo er fünf Meistertitel, vier Siege im Pokal und einen Triumph im kroatischen Supercup feiern konnte. Anschließend wechselte er zu Inter Mailand. Nach drei weiteren Spielzeiten unterschrieb er beim Stadtrivalen AC Mailand, mit dem er neben einem Scudetto sowie je einem Sieg im Pokal und im italienischen Supercup zwei Mal die UEFA Champions League gewann. Hinzu kommen ein Triumph im UEFA Supercup und ein Titelgewinn bei der FIFA Klub-Weltmeisterschaft. Im Anschluss an seine erfolgreiche Zeit in Mailand versuchte er sein Glück bei AS Monaco, bevor er zu seinem Heimatklub Dinamo Zagreb zurückkehrte, bei dem er bis heute unter Vertrag steht.

13.

Jose Manuel de la Torre (47) gilt seit seiner Berufung zum Trainer der mexikanischen Nationalmannschaft kurz nach der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2010™ bei den Fans seines Landes als großer Hoffnungsträger. Inzwischen konnte er mit dem Gewinn des CONCACAF Gold Cup 2011 auch die ersten Früchte seiner Arbeit ernten. Zuvor war De la Torre als Klubtrainer erfolgreich. Seine beeindruckende Bilanz weist drei Meistertitel, davon einen mit Deportivo Guadalajara und zwei mit Deportivo Toluca aus. Im Verlauf seiner Spielerkarriere war er bei der FIFA U-20-Weltmeisterschaft 1985 für sein Land im Einsatz sowie für mehrere mexikanische Klubs aktiv, unter anderem bei Chivas Guadalajara, Cruz Azul und Necaxa. Dazwischen lag ein einjähriges Engagement beim damaligen spanischen Erstligisten Real Oviedo.

14.

Thomas Vermaelen (27) ist in der laufenden Qualifikation für die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Brasilien 2014™ einer der Schlüsselspieler in der Abwehr der belgischen Nationalmannschaft. Nach seinem Profidebüt bei Ajax Amsterdam, wo er sich auch sein fussballerisches Rüstzeug holte, gewann er mit dem niederländischen Traditionsklub einen Meistertitel sowie je zwei Mal den Pokalwettbewerb und den niederländischen Supercup. Vor drei Jahren sicherte sich der FC Arsenal seine Dienste. Bei den Londonern zählt der Verteidiger inzwischen zu den wichtigsten Stürzen der Mannschaft. Als Juniorenspieler vertrat Vermaelen die belgischen Farben bei der U-21-Europemeisterschaft und beim Olympischen Fussballturnier Peking 2008.

15.

John Heitinga (29) ist einer der besten Defensivspieler der Niederlande. Mit der Nationalmannschaft seines Landes war er sowohl 2006 in Deutschland als auch 2010 in Südafrika im Einsatz, wo er nur knapp am Titel vorbeischrammte und sich am Ende mit Platz zwei begnügen musste. Bei den jüngsten drei Turnierauflagen der UEFA EURO war er ebenfalls mit von der Partie. Als Nachwuchsspieler hatte er die Niederlande bei der FIFA U-20-Weltmeisterschaft 2001 vertreten. Erstmals auf sich aufmerksam machte Heitinga bei seinem Heimatklub Ajax Amsterdam, mit dem er zwei Mal Meister wurde, drei Mal den Pokal und vier Mal den niederländischen Supercup gewann. Außerdem wurde er 2008 zum niederländischen Fussballer des Jahres gewählt. Danach wechselte für eine Saison zu Atlético Madrid, bevor er beim FC Everton unterschrieb, wo er bis heute unter Vertrag steht.

16.

Paul Scholes (38) gehört zu den lebenden Legenden des englischen Traditionsvereins Manchester United, dem er seit mehr als 20 Jahren die Treue hält. Nachdem er bereits das Ende seiner Karriere bekannt gegeben hatte, dauerte es nur wenige Monate, bis er seinen Rücktritt vom Rücktritt erklärte und zur Verstärkung des Mittelfeldes in die Mannschaft zurückkehrte. Im Trikot der Red Devils gewann Scholes bislang zehn Mal die Meisterschaft, drei Mal den FA Cup, zwei Mal den Ligapokal, fünf Mal den Community Shield, zwei Mal die UEFA Champions League sowie je ein Mal den Interkontinental-Pokal und die FIFA Klub-Weltmeisterschaft. Mit der englischen Nationalmannschaft nahm er an zwei FIFA WM-Endrunden teil, nämlich 1998 in Frankreich und 2002 in Korea/Japan. Zudem war er für die Three Lions auch bei den zwei Turnierauflagen 2000 und 2004 der UEFA EURO im Einsatz. Mit der englischen Juniorenauswahl hatte Scholes bei der U-18-Europameisterschaft 1993 den Titel geholt.

17.

Gabriel (32) würde seinen Geburtstag sicher mit doppelter Freude feiern, wenn es ihm ausgerechnet an seinem Ehrentag gelingen würde, mit Brasilien bei der FIFA Futsal-Weltmeisterschaft Thailand 2012 den WM-Titel von 2008 zu verteidigen.