Zahlreiche Stars des runden Leders stellen sich Woche für Woche den Fragen von FIFA.com oder äußern sich in anderen Medien zum aktuellen Geschehen oder vollkommen anderen Dingen.

Grund genug, die besten Zitate der Fussballer unter der Woche zusammenzufassen. Lesen Sie selbst, welche Weisheiten, Sprüche oder Aussagen die Stars rund um den Globus von sich gegeben haben. Wir wünschen viel Spaß!

"Ich würde gerne mit Messi spielen, es wäre fantastisch. Er ist der Beste der Welt und derjenige, der mehr den Unterschied macht. Ronaldo? Er ist der gefährlichste Spieler bei Real. Es ist schwer ihn aufzuhalten, wie Messi. Beide haben viele Tore geschossen und man weiß nie, was sie als nächstes für das Toreschießen erfinden werden. In meiner Zeit hatten mehr Spieler als heute die Möglichkeit, die Besten auf der Welt zu sein. Ich erinnere mich an Figo, Del Piero oder Totti, jetzt hörst du immer von den gleichen Spielern und ich bin mir ziemlich sicher, dass ich es mit Messi und Ronaldo aufnehmen könnte, weil der Fussball in meiner Zeit schwieriger war. Ich möchte niemanden kritisieren, ich sage nur, dass beide sehr gute Spieler sind und es zu meiner Zeit mehr weltbeste Spieler als heute gab, wo man nur von Messi, Ronaldo und Neymar hört."
FIFA-Weltmeister von 2002, Rivaldo, über Lionel Messi und Cristiano Ronaldo

"Es ist ein Traum, für Real Madrid zu spielen und Titel zu gewinnen. Es gibt nicht viele Spieler, die es geschafft haben, hier in den Ruhestand zu gehen, aber mal sehen, was passiert. Das ist mein Ziel. Ich muss auch etwas mit Kroatien gewinnen."
Real Madrids Mittelfeldspieler Luka Modric bespricht seine zukünftigen Ziele

"Diese Spiele sind anders und haben nichts mit der aktuellen Form zu tun, in der sich das eine oder andere Team befindet. Wir wissen, was auf dem Spiel steht und wir werden versuchen, einen wichtigen Schritt zu machen, um La Liga zu gewinnen."
FC Barcelonas Andres Iniesta vor dem El Clasico

"Ich habe mich zum ersten Mal in den Fussball verliebt, als ich ein Kind war. Da war ich ungefähr sieben oder acht Jahre alt. Ich erinnere mich immer wieder an die Champions League und ich versuchte dann, wie der Brasilianer Ronaldo, Zidane und Totti zu sein, wenn ich auf der Straße mit meinen Freunden spielte. Ich habe diese Art von Spielern geliebt, Spieler, die mit Magie gespielt haben."
Der ägyptische Nationalspieler Mohamed Salah von Liverpool FC über seine fussballerischen Helden aus der Kindheit

"Der Unterschied ist schwer zu erklären, aber ich denke, ich bin erfahrener, weiser, Cascudo, wie wir in Brasilien sagen. Das liegt daran, dass ich viele Erfahrungen gesammelt habe, an einer Weltmeisterschaft teilgenommen habe, wo wir verloren haben. Ich denke, dass ich besser auf die nächste vorbereitet bin, weil ich weiß, wie es ist, bei einer Weltmeisterschaft zu sein. Also ist der Neymar 2018 besser als der Neymar 2014."
Neymar erklärt die Unterschiede zwischen 2014 und 2018

"Es ist unglaublich und etwas, auf das ich sehr stolz bin. Es war eine verrückte Reise. Ich kann es kaum erwarten zu sehen, was in den nächsten Monaten passieren wird. Ich bin wirklich neugierig auf das neue Jahr. Ich denke, ich Ich bin bereit, einen weiteren Schritt zu machen, und hoffentlich wird dann auch der Erfolg kommen."
Christian Pulisic von Borussia Dortmund nachdem er zum USA-Spieler des Jahres gewählt wurde

"Natürlich hatten wir Glück mit der Auslosung. Es gibt keine einfachen Spiele auf diesem Niveau, aber wir hätten viel stärkere Gegner haben können und es hätte für uns viel schwieriger sein können, uns für die nächste Runde zu qualifizieren. Aber wir brauchen das ganze Land hinter uns, um weiterzukommen."
Der russische Stürmer Fedor Smolov über die WM-Auslosung

"Das ist meine Rolle hier. Den jungen und talentierten Spielern zu helfen. Das Einzige, was sie brauchen, ist jemand, der sie in die richtige Richtung führt. Eine Sache ist es, in deinem Land zu spielen, aber es ist etwas anderes, woanders Fuß zu fassen. Hoffentlich können eines Tages junge indische Spieler nach Europa gehen. Es ist erst das vierte Jahr für diese Liga. Sie ist also noch sehr jung und muss noch wachsen. Es wird ein langer Weg. Es würde gut tun, jemanden aus Indien in einem großen Club in Europa spielen zu sehen."
Kerala Blasters Stürmer Dimitar Berbatov über den Fussball in Indien

"Ich habe Gabriel Jesus vor drei Jahren spielen sehen. Ich habe Mbappe ein Jahr lang beobachtet. Ich habe beide regelmäßig von Scouts beobachten lassen und es wäre ein Kinderspiel gewesen, sie zu verpflichten. Es wären damals vielleicht so 5 Millionen Pfund oder so gewesen."
Ryan Giggs versuchte als Co-Trainer Kylian Mbappe und Gabriel Jesus zu Manchester United zu holen