• Tunnel! Tunnel!
  • Dribbelkönige und Freistoßspezialisten
  • Was mein Großonkel kann…

100 erfolgreiche Dribblings hat Neymar als erster Spieler in einer der fünf großen europäischen Ligen erreicht. Hinter dem Star von Paris Saint-Germain folgen Lionel Messi (89), Eden Hazard (67), Nabil Fekir (58) und Florian Thauvin (55).

81 Jahre nachdem Leen Vente erstmals für Feyenoord Rotterdam ein Tor erzielte (bei der Eröffnung des Stadions De Kuip 1937) traf nun erneut ein Mitglied seiner Familie für den Klub. Der 18-jährige Dylan Vente traf zwar nicht im gleichen Stadion, doch sein Tor – ein Kopfballtreffer aus sechs Metern nach Flanke von links – war eine genaue Kopie des Treffers, den der Bruder seines Großvaters damals erzielt hatte.

69 ungeschlagene Spiele in Folge hatte Celtic Glasgow in nationalen Wettbewerben absolviert, bis die Serie mit einem 0:4 gegen Heart of Midlothian riss. Die Bhoys hatten seit Mai 2016 nicht mehr gegen einen schottischen Gegner verloren und seit der damaligen Amtsübernahme von Brendan Rodgers in jedem Spiel mindestens ein Tor erzielt.

18 Stunden und 26 Minuten  lang musste Christian Benteke in der englischen Premier League auf ein Tor warten, bis er für Crystal Palace endlich wieder traf.

14 Freistöße hat Miralem Pjanic in der Serie A direkt verwandelt, den jüngsten für Juventus Turin mit einem wahren Kunstschuss bei Bologna. Damit ist er der erfolgreichste Freistoßschütze des letzten Jahrzehnts in der höchsten italienischen Spielklasse. Mit 27 hat der Mittelfeldspieler von Bosnien-Herzegowina noch genügend Zeit, um in die Top Five aller Freistoßschützen vorzustoßen. Derzeit sind dies Gianfranco Zola (20), Roberto Baggio (20), Alessandro Del Piero (22), Andrea Pirlo (23) und Sinisa Mihajlovic (28).

9 Torvorlagen hat der Augsburger Linksverteidiger Philipp Max in der Bundesligasaison 2017/18 bereits gespielt und damit mehr als jeder andere Spieler in den fünf großen europäischen Ligen. Der Sohn des zweimaligen Bundesliga-Torschützenkönigs Martin Max liegt vor Andrea Candreva, Kevin De Bruyne, Neymar, Leroy Sane, David Silva und Pinone Sisto, die es auf jeweils acht Assists bringen.

5 Trophäen in einem Kalenderjahr hat Real Madrid erstmals in der 115-jährigen Vereinsgeschichte gewonnen. Cristiano Ronaldo sorgte mit seinem neunten Tor in acht Endspielen für den Sieg gegen Grêmio Porto Alegre, mit dem Real als erstes Team den Titel bei der FIFA Klub-Weltmeisterschaft verteidigte. Damit hat Zinédine Zidane die Königlichen nun bereits zu acht Titeln geführt. Einzig Miguel Munoz holte zwischen 1959 and 1974 mehr Trophäen mit Real Madrid, nämlich 14.

2 Mal in zwei Sekunden  tunnelten zwei Spieler des FC Barcelona Carles Gil von Deportivo La Coruña. Natürlich war Lionel Messi an der Aktion beteiligt: Er beförderte den Ball durch die Beine des gegnerischen Mittelfeldspielers zu Jordi Alba, der ihn ansatzlos wieder durch Gils Beine zu Andres Iniesta spielte.

1 Jahr ohne eine einzige Niederlage in Ligaspielen hat Bernardo Silva hinter sich gebracht. Seit einer 1:3-Heimniederlage gegen Lyon, zu der ein Platzverweis gegen Benjamin Mendy in der ersten Halbzeit beitrug, hat Silva 20 Spiele in der Ligue 1 für Monaco und 16 Spiele in der Premier League für Manchester City ohne Niederlage absolviert.

0 Niederlagen kassierte der FC Alianza auf dem Weg zum Titelgewinn in der Clausura-Meisterschaftsrunde in El Salvador (16 Siege, 11 Unentschieden). Dies war seit 20 Jahren keinem anderen Team gelungen. Santa Tecla hatte die Clausura-Meisterschaftsrunde im vergangenen Jahr trotz sieben Niederlagen gewonnen.