• Eine Serie zerschmilzt in der 'Pralinenschachtel'
  • Eine Matilda blüht auf
  • Ein Wandervogel schreibt Geschichte

189 Tage waren die Boca Juniors in der argentinischen Superliga ungeschlagen geblieben. Die letzte Niederlage gab es im Mai gegen River Plate. Doch am Sonntag riss die Serie: Racing Club holte in der Bombonera einen 2:1-Sieg und verhinderte damit einen zehnten Erfolg in Serie der Xeneizes.

87 Jahre lang  hatte der Negativrekord von Manchester United für die meisten Niederlagen zu Saisonbeginn in einer der fünf großen Ligen Europas Bestand, bis er am Sonntag gebrochen wurde. Federico Peluso traf in der 94. Minute für Sassuolo und sorgte damit für die 13. Niederlage in Folge für Benevento in der italienischen Serie A.

43 Spiele in der UEFA Champions League ohne weiße Weste hatte Torhüter Igor Akinfeev absolviert, bis er beim 2:0-Sieg von ZSKA Moskau gegen Benfica Lissabon endlich wieder seinen Kasten sauber halten konnte. Damit blieb Russlands Nationaltorhüter in der europäischen Königsklasse erstmals seit mehr als elf Jahren wieder ohne Gegentor. Damals hatte er bei einem torlosen Remis beim FC Arsenal zahlreiche Chancen von Robin van Persie und Thierry Henry zunichte gemacht.

24 Jahre nach dem letzten torlosen Unentschieden zwischen Atlético Madrid und Real Madrid wiederholte sich die Geschichte in der spanischen Liga. Im Oktober 1993 war es Jose Luis Caminero, Kiko, Michel, Luis Enrique und Ivan Zamorano nicht gelungen, im Madrider Derby im Vicente Calderon-Stadion einen Treffer zu erzielen.

21 Jahre waren seit der letzten Heimniederlage einer englischen Mannschaft mit vier Toren Rückstand in einem europäischen Wettbewerb vergangen. Nun fegte Atalanta Bergamo den FC Everton in dessen Stadion mit 5:1 vom Feld. Im Viertelfinale des UEFA-Pokals hatte der FC Bayern München mit Lothar Matthäus, Jean-Pierre Papin und Jürgen Klinsmann einen 5:1-Sieg bei Nottingham Forest gefeiert.

10 Mal in Folge war Zlatan Ibrahimovic zu Schwedens Fussballer des Jahres gewählt worden. Nun bekam Krasnodars Verteidiger Andreas Granqvist, der dazu beitrug, dass Schweden in den beiden Playoff-Spielen gegen Italien keinen Gegentreffer kassierte, als erster anderer Spieler seit Freddie Ljungberg 2006 diese Auszeichnung.

9 Tore in fünf Länderspielen gegen Teams, die bei der letzten FIFA Frauen-Weltmeisterschaft am Start waren, hat Sam Kerr erzielt. Dies ist umso erstaunlicher, da sie in den ersten acht Jahren und mehr als 50 Länderspielen für Australien nur acht Mal getroffen hatte. Mit einem Doppelpack trug die 24-Jährige nun zu einem 3:0-Sieg gegen die VR China – dem sechsten Sieg in Folge der Matildas.

8 Siege in Folge hat der FC Valencia erstmals in der 88-jährigen Geschichte der spanischen Liga eingefahren. Seit Saisonbeginn lag das Team nur acht Minuten in Rückstand. Auch die Ausbeute von 30 Punkten aus den ersten zwölf Saisonspielen ist ein neuer Vereinsrekord. In den Saisons 2001/02 und 2003/04 hatte das Team unter Rafa Benitez 22 beziehungsweise 24 Punkte geholt und jeweils die Meisterschaft gewonnen.

7 Klubs hat Zlatan Ibrahimovic als erster Spieler aller Zeiten in der UEFA Champions League vertreten. Mit seinem Einsatz für Manchester United beim FC Basel brach er den bisherigen Rekord. Javier Saviola hatte für sechs Teams gespielt, während Hernan Crespo, Fernando Morientes, Nicolas Anelka und Samuel Eto'o in der Königklasse fünf verschiedene Trikots trugen.

4 Spieler haben in den ersten fünf Spielen einer UEFA-Champions-League-Saison für ihren Klub getroffen. Neymar zog mit Alessandro Del Piero (1995/96), Sergi Rebrov (1997/98) und Cristiano Ronaldo (2016/17) gleich. Mit seinem Doppelpack trug der Brasilianer zum 7:1-Kantersieg gegen Celtic Glasgow bei und verbesserte damit den bisher von Borussia Dortmund gehaltenen Rekord der meisten Tore in einer Gruppenphase. Aktuell hat Paris Saint-Germain 24 Treffer auf dem Konto.