Ein bitterer Sieg in Deutschland und eine dramatische Entscheidung im Titelrennen in Chile stehen im aktuellen Statistik-Rückblick von FIFA.com ebenso im Mittelpunkt wie ein disziplinloses Londoner Team und ein Londoner bei Kansas City.

202 Spielminuten in Grand Finals war  Adelaide United ohne Torerfolg geblieben, bis Bruce Kamau am Sonntag endlich erstmals für das Team traf. Die Reds hatten ihre zwei bisherigen Finalteilnahmen mit 0:6 und 0:1 verloren. Dieses Mal jedoch sorgten das Führungstor des in Kenia geborenen Flügelstürmers sowie ein fantastischer Freistoßtreffer von Isaias und ein spätes Abstaubertor von Pablo Sanchez für den 3:1-Sieg des Teams aus Adelaide, mit dem man die erste Saison als Profitrainer des ehemaligen spanischen Mittelfeldspielers Guillermo Amor krönte. 50.119 Zuschauer waren ins Stadion geströmt und sorgten damit für einen neuen südaustralischen Rekord. Adelaide krönte mit dem Sieg eine beispiellose Aufholjagd: Nach acht Spieltagen der regulären Saison hatte das Team noch ohne Sieg auf dem letzten Platz gelegen.

32 Sekunden lagen am Samstag zwischen zwei Gelben Karten für Ashley Cole. Der Linksverteidiger von LA Galaxy wurde beim Gastspiel bei Sporting Kansas City wegen Spielverzögerung verwarnt. Unmittelbar darauf foulte der 35-Jährige nach einem Einwurf in der 70. Minute den Gegenspieler Benny Feilhaber und sah daraufhin Gelb-Rot. Galaxy brachte das 1:1-Remis in Unterzahl über die Zeit und ist somit nun seit sechs Spielen ungeschlagen. Torschütze für das Team von der Westküste war Giovanni dos Santos, der bei seinen letzten vier Einsätzen vier Treffer erzielte. Die beiden letzten Tore des Mexikaners waren sehenswerte Heber. Sein Teamkamerad Mike Magee legte daraufhin den Hashtag #ThingsGioCanChip an, der schnell zu einem Hit wurde.

25,5 Prozent Ballbesitz hatte Atletico Madrid in den vier UEFA Champions League-Partien gegen den FC Barcelona und Bayern München und steht doch im Finale des Wettbewerbs. Xabi Alonso verwandelte am Dienstag in der Allianz Arena einen Freistoß zur Führung für die Bayern und ist nun mit 34 Jahren der drittälteste spanische Torschütze in dem Wettbewerb. Vor ihm liegen nur Fran von Deportivo La Coruña und Vicente Engonga von RCD Mallorca, der als 35-Jähriger einen Elfmeter verwandelte – kurioserweise ebenfalls nach einem Platzverweis gegen den oben angesprochenen Ashley Cole. In der 54. Minute schloss Antoine Griezmann einen Konter mit dem Treffer zum 1:1 ab, womit Atletico in der Addition mit 2:1 in Führung lag. Es war die erste torgefährliche Aktion der Spanier im gegnerischen Strafraum. Der 25-jährige Franzose überholte damit Diego Costa als erfolgreichsten Torjäger des Klubs in der UEFA Champions League. Insgesamt gab es 33 Schüsse auf das Tor von Atletico und damit mehr als in allen anderen Spielen unter dem 2011 ernannten Trainer Diego Simeone. Doch am Ende setzten sich die Spanier aufgrund des auswärts erzielten Tores durch. Bayerns Noch-Trainer Pep Guardiola hat damit vier Mal in Folge das Champions-League-Halbfinale verloren.

15 Monate hatte O'Higgins in der chilenischen Liga keine Heimniederlage kassiert. Doch am Samstag verspielte das Team durch eine unerwartete Heimpleite nicht nur den Titel in der Clausura-Meisterschaftsrunde, sondern auch die Teilnahme an der Copa Libertadores 2017. Das Team war als Tabellenführer mit zwei Punkten Vorsprung in den letzten Spieltag gegangen und wollte gegen die Gäste von Universidad Concepcion zum elften Mal in Folge ungeschlagen bleiben. Doch am Ende leuchtete ein 1:2 von der Anzeigetafel. Selbst das hätte O'Higgins noch gereicht, wenn nicht Jose Pedro Fuenzalida kurz vor Schluss den Siegtreffer für Universidad Catolica erzielt hätte, mit dem er seinem Team den ersten Titel seit 2010 bescherte. Seitdem hatte man sich fünf Mal mit dem zweiten Platz begnügen müssen.

2 Mal in Folge hat Eden Hazard mit einem Tor für die Entscheidung im Rennen um die englische Meisterschaft gesorgt. Im vergangenen Mai hatte der 62-fache belgische Nationalspieler im Spiel gegen Crystal Palace das einzige Tor erzielt und Chelsea damit den fünften Meistertitel beschert. Nachdem sein Elfmeter abgewehrt worden war, hatte er den Ball per Kopf über die Linie befördert. Bis Montagabend hatte er seitdem kein einziges Tor mehr vor heimischem Publikum erzielt. Dann aber beendete er mit seinem Ausgleichstreffer gegen Tottenham Hotspur deren Hoffnungen, Leicester City noch abfangen zu können. Auf Seiten der Spurs wurden in dieser Partie nicht weniger als neun Spieler mit Gelb verwarnt - ein neuer Negativrekord für die Premier League. Tottenham hat seit mittlerweile 29 Partien nicht mehr an der Stamford Bridge gewonnen. Das letzte Mal gelang dies 1990, als Gary Lineker den Treffer zum 2:1-Sieg erzielte.

In Kürze
95 Jahre nach der Gründung des Klubs gewann Astra Giurgiu erstmals die Meisterschaft in der höchsten rumänischen Spielklasse. Damit ist Steaua Bukarest nach drei Titeln in Folge entthront.

7 Eigentore hat der VfB Stuttgart in dieser Saison bereits verbucht und damit den eigenen Negativrekord weiter gesteigert. Bei der 2:6-Schlappe am Montag gegen Werder Bremen beförderte Federico Barba den Ball ins eigene Netz.