Beach Soccer wird gelegentlich als lockere und entspannte Version des schönsten aller Spiele angesehen. Zu diesem Image tragen nicht zuletzt Cheerleader, herausragende Akrobatik und zahlreiche Tore bei.

Doch wie dieses Bild zeigt, gibt es beim Beach Soccer keineswegs nur lächelnde Gesichter und spektakuläre Fallrückzieher. Für die teilnehmenden Spieler ist die FIFA Beach-Soccer-Weltmeisterschaft der Gipfel ihrer Karriere und wird entsprechend ernst genommen.

Der Italiener Dario Ramacciotti wirkte jedenfalls alles andere locker und entspannt, als er seine Kollegen vor dem Gruppenspiel gegen die Schweiz noch ein letztes Mal mit aller Leidenschaft auf die Partie einschwor.

Ramacciottis Motivation hatte den gewünschten Erfolg: Italien stieß bis in die Runde der letzten Vier vor. Doch am Ende war Portugal das Team, das am meisten zu bejubeln hatte.

Im gestrigen Finale holten die Portugiesen sich erstmals den Titel und krönten damit ein Turnier, das ebenso intensiv wie unterhaltsam war.