Letzte Etappe auf dem Weg zum Gipfel
© Getty Images

Beim Olympischen Junioren-Fussballturnier Nanjing 2014 steht der Tag der Entscheidungen an. In zwei mit Spannung erwarteten Partien wird sich zeigen, wessen Träume Realität und welche Hoffnungen jäh zerstört werden.

Die Spiele
Spiel um den dritten Platz
Kap Verde - Island, Jiangning Sports Centre Stadium, Mittwoch, 27. August, 18:00 Uhr (Ortszeit)
Es ist das Duell zweier Überraschungsmannschaften, die im bisherigen Turnierverlauf mit starken Leistungen auf sich aufmerksam gemacht haben und nun mit der Bronzemedaille im Gepäck die Heimreise antreten möchten. Die jungen Isländer verpassten im Halbfinale nur ganz knapp eine Sensation und hatten den großen Favoriten aus Korea Republik am Rande einer Niederlage. Auch Kap Verde durfte lange Zeit vom Finaleinzug träumen, musste sich aber letztlich dann doch einer starken peruanischen Mannschaft geschlagen geben. Unabhängig vom Ausgang dieser Partie haben beide Teams durch den Sprung unter die letzten Vier bei ihrer ersten Teilnahme an der Endrunde eines FIFA-Turniers bereits Geschichte geschrieben.

Finale
PeruKorea Republik, Jiangning Sports Centre Stadium, Mittwoch, 27. August, 20:45 Uhr (Ortszeit)
Für die jungen Koreaner könnte es die nächste Krönung in Nanjing werden. 2013 konnten sie an gleicher Stätte bereits die Goldmedaille bei den Asian Youth Games gewinnen. Fünf Spieler, die damals triumphierten, stehen im aktuellen Kader und hoffen, den Erfolg aus dem Vorjahr zu wiederholen. Nach zwei deutlichen Siegen in der Vorrunde taten sich die Asiaten im Halbfinale gegen Island schwer und zogen erst dank Torhüter Kim Seungha nach Elfmeterschießen ins Endspiel ein.

Dort wartet mit Peru die nächste harte Nuss, die es zu knacken gilt. Der amtierende U-15-Südamerikameister kam im Laufe des Turniers immer besser in Fahrt und geht mit großem Selbstbewusstsein in die Finalpartie. "Sie [Korea Republik] sind eine starke Mannschaft. Es wird eine schwere Aufgabe für uns, aber wir haben gezeigt, dass wir in der Lage sind, jeden Gegner zu schlagen", so Perus Trainer Juan José Ore im Gespräch mit FIFA.com.

Zahl des Tages
45
– In bislang neun Spielen des Olympischen Junioren-Fussballturniers in Nanjing wurden bereits 45 Tore erzielt. Damit wurde die alte Bestmarke von vier Jahren in Singapur (44 Treffer in elf Partien) bereits vor dem letzten Spieltag geknackt.

Spieler im Fokus
Kim Gyuhyeong (KOR)
Ein Erfolgsgarant der Südkoreaner war bislang Kim Gyuhyeong. Der leichtfüßige Mittelfeldspieler konnte bereits fünf Treffer erzielten und ist damit aktuell der Top-Torjäger dieses Olympischen Junioren-Fussballturniers. Mit einem weiteren Tor im Finale würde er nicht nur die Hoffnungen seines Teams auf den Gewinn der Goldmedaille befeuern, sondern überdies mit dem Bolivianer Rodrigo Mejido gleichziehen, der in Singapur 2010 insgesamt sechs Mal erfolgreich war.

Hätten Sie es gewusst?
2007 führte Perus Trainer Juan José Ore sein Team bei der FIFA U-17-Weltmeisterschaft in Südkorea in der Gruppenphase zu einem 1:0-Sieg über den Gastgeber.