Favoriten vor erster Bewährungsprobe
© Getty Images

Nach dem souveränen Einzug ins Halbfinale des Olympischen Junioren-Fussballturniers Nanjing 2014 wollen Korea Republik und Peru den nächsten Schritt Richtung Goldmedaille machen. In der Runde der letzten Vier warten jedoch unangenehme Gegner auf das Favoriten-Duo.

Die Spiele
PeruKap Verde, Jiangning Sports Centre Stadium, Sonntag, 24. August, 18:00 Uhr (Ortszeit)
Die Peruaner zeigten in der Gruppenphase eine ansprechende Leistung und zogen durch Siege über Island und Honduras als Tabellenerster in die Vorschlussrunde ein. Dort müssen sich die Südamerikaner jedoch steigern, um sich ihren Traum vom Finale zu verwirklichen. Trainer Juan José Ore muss dabei auf Darwin Melendez verzichten. Der Angreifer, der beim 3:1 gegen die Honduraner einen Kopfballtreffer erzielte, fällt aufgrund einer Gelbsperre aus.

Gegner Kap Verde hat durch das Erreichen des Halbfinals bei der erstmaligen Teilnahme an der Endrunde eines FIFA-Turniers bereits für einen historischen Erfolg gesorgt. Nach dem beeindruckenden 7:1-Erfolg über Vanuatu gehen die Afrikaner mit reichlich Selbstvertrauen in die Partie. "Wir dürfen unseren Gegner nicht unterschätzen, in diesem Wettbewerb gibt es keine einfachen Spiele. Wir werden alles daran setzen, das Endspiel zu erreichen", zeigt sich Perus Coach entsprechend gewarnt.

Korea RepublikIsland, Jiangning Sports Centre Stadium, Sonntag, 24. August, 20:45 Uhr (Ortszeit)
Für Südkorea war der Weg ins Halbfinale ein Spaziergang. Mit zwei Kantersiegen über Kap Verde (5:0) und Vanuatu (9:0) bewiesen die Asiaten eindrucksvoll ihre Qualitäten. Gegen Island kommt es für die jungen Taeguk Warriors zur ersten echten Bewährungsprobe. Die Europäer zeigten bei ihrem Debüt auf der Bühne eines FIFA-Turniers bislang keinerlei Anzeichen von Lampenfieber, im Gegenteil: Nach einem beeindruckenden 5:0-Auftaktsieg über Honduras präsentierten sich die Isländer gegen Peru als ebenbürtiger Gegner und unterlagen nur knapp. Trainer Freyr Sverrisson setzt auf solide Defensivarbeit und blitzartige Konter über die schnellen Jonatan Jonsson und Hilmar Andrew McShane. Eine Mischung, die auch den großen Goldmedaillenfavoriten aus Korea vor Probleme stellen könnte.

Zahl des Tages
0
Korea Republik besticht in Nanjing nicht nur durch seine Offensive. Die Asiaten haben beim Olympischen Junioren-Fussballturnier 2014 als einziges Team bislang noch keinen Gegentreffer hinnehmen müssen.

Spieler im Fokus
Kim Gyuhyeon (KOR)
Mit bislang fünf erzielten Treffern ist der Koreaner Kim Gyuhyeon Top-Torjäger im laufenden Wettbewerb. Der Mittelfeldspieler von Ulsan Hyundai FC war gegen Vanuatu gleich vier Mal erfolgreich – darunter ein lupenreiner Hattrick binnen 17 Minuten.

Hätten Sie es gewusst?
Kap Verdes A-Nationalmannschaft trägt den Spitznamen Blaue Haie und sorgte 2013 für Furore, als sie bei der erstmaligen Teilnahme am CAF Afrikanischen Nationen-Pokal auf Anhieb das Viertelfinale erreichte.