Historischer Erfolg für Kap Verde und Peru
© Getty Images

DER TAGESRÜCKBLICK: Zum Abschluss der Gruppenphase beim Olympischen Junioren-Fussballturnier Nanjing 2014 gab es jede Menge Tore und zwei Teams, die durch den Einzug ins Halbfinale Geschichte schrieben. Peru sicherte sich durch einen souveränen Erfolg über Honduras den Gruppensieg und erreichte damit ebenso zum ersten Mal die Vorschlussrunde eines FIFA-Turniers wie Kap Verde, das sich in einem äußerst unterhaltsamen Spiel gegen Vanuatu durchsetzte.

Die Ergebnisse
Gruppe C
PeruHonduras 3:1 (2:0)
Beide Teams starteten verhalten in die Partie, die erste nennenswerte Chance hatten die Peruaner durch Fabio Rojas, doch der Verteidiger schoss einen Abpraller nach Freistoß von Fernando Pacheco in aussichtsreicher Position über das Tor. Nach einer guten halben Stunde konnte Pacheco im honduranischen Strafraum nur per Foul gestoppt werden, den fälligen Elfmeter verwandelte Franklin Gil sicher. Nur drei Minuten später gab es erneut Strafstoß für die Südamerikaner, diesmal trat Christopher Olivares an und schob zum 2:0-Halbzeitstand ein. Auch im zweiten Durchgang gab es über weite Strecken kaum gefährliche Szene, ehe Darwin Melendez nach schöner Hereingabe von Ray Contreras per Kopf das dritte peruanische Tor erzielte (74.). Kurz vor Schluss gelang Honduras nach einem schnellen Gegenstoß zumindest der Ehrentreffer durch Alex Laureano.

Gruppe D
VanuatuKap Verde 1:7 (1:4)
Im Kampf um den zweiten Tabellenplatz hinter Gruppensieger Korea Republik lieferten sich die beiden Inselnationen einen offenen Schlagabtausch. Kap Verde ging durch Tore von Kenny, Andradino und Ricardo bereits nach acht Minuten mit 3:0 in Führung, ehe Jules Bororoa für Vanuatu verkürzen konnte. Mit seinem zweiten Treffer stellte Ricardo den alten Abstand jedoch wieder her. Nach dem Seitenwechsel ging es weiter munter hin und her. Die blauen Haie bissen durch Ricardo, Kelvin und Andradino noch drei weitere Male zu und machten bei ihrer ersten Teilnahme an der Endrunde eines FIFA-Turniers den Sprung unter die letzten Vier perfekt.

Bewegende Momente
Achtung, ruhender Ball!
Der Kopfballtreffer von Darwin Melendez war zwar bereits Perus fünftes Tor im laufenden Wettbewerb, aber dennoch eine Premiere für die Südamerikaner, die zuvor ausschließlich nach ruhenden Bällen erfolgreich gewesen waren. Beim Auftaktsieg über Island waren es zwei Freistöße, die im Netz landeten, gegen Honduras verwandelten die Peruaner zwei Elfmeter.

Man muss die Tore feiern, wie sie fallen
Es muss nicht immer das Siegtor sein, manchmal reicht auch der Ehrentreffer, um beim Torschützen für große Freude zu sorgen. Den Beweis dafür lieferten der Honduraner Alex Laureano und Vanuatus Jules Bororoa, die beide den jeweils einzigen und letztlich wertlosen Treffer ihres Teams erzielten, diesen aber dennoch im Anschluss ausgelassen bejubelten.

Die Zahl des Tages
9
Peru ist in Nanjing zum neunten Mal bei der Endrunde eines FIFA-Turniers dabei. Zuvor nahmen die Südamerikaner vier Mal an der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft™ (1930, 1970, 1978, 1982), zwei Mal am Olympischen Fussballturnier (1936, 1960) und zwei Mal an der FIFA U-17-Weltmeisterschaft (2005, 2007) teil. Beim Olympischen Junioren-Fussballturnier 2014 gelang La Blanquirroja nunmehr erstmalig der Einzug in die Vorschlussrunde.

So geht es weiter
Halbfinale
PeruKap Verde, Jiangning Sports Centre Stadium, Sonntag, 24. August, 18:00 Uhr (Ortszeit)
Korea Republik – Island, Jiangning Sports Centre Stadium, Sonntag, 24. August, 20:45 Uhr (Ortszeit)

Spiel um den fünften Platz
Honduras - Vanuatu, Jiangning Sports Centre Stadium, Montag, 25. August, 20:45 Uhr (Ortszeit)