• Ein Ticket für die Klub-WM zu vergeben
  • UANL Tigres als fünftes Team der Turniergeschichte zum zweiten Mal in Folge im Finale
  • Dreimaliger Klub-WM-Teilnehmer CF Pachuca nach sieben Jahren zum ersten Mal wieder im Finale

Die Tigres oder Pachuca? Wer wird die Nord-, Mittelamerika- und Karibik-Zone (CONCACAF) bei der FIFA Klub-Weltmeisterschaft VAE 2017 repräsentieren? Am Dienstag, 18. April, könnte sich die Antwort auf diese Frage bereits abzeichnen, denn die Final-Hinspiele der CONCACAF Champions League 2016/17 stehen auf dem Programm.

Die Tigres, die nach dem Halbfinalsieg gegen die Vancouver Whitecaps (4:1 nach Hin- und Rückspiel) zum zweiten Mal in Folge im Finale stehen, übernehmen im Hinspiel die Gastgeberrolle. Der Gegner ist kein Geringerer als Pachuca, das sich in der Vorschlussrunde gegen den FC Dallas durchsetzen konnte (4:3 nach Hin- und Rückspiel).

Das Duell verspricht viel Spannung und reichlich Tore. Die Tigres, bei denen André-Pierre Gignac die Angriffsabteilung anführt, konnten am letzten Doppelspieltag der mexikanischen Liga zwei wichtige Siege einfahren: ein 3:0 gegen Guadalajara sowie einen 4:0-Erfolg gegen die UNAM Pumas. Los Tuzos haben derweil mit dem jungen und explosiven Hirving Lozano den besten Torschützen des Turniers in ihren Reihen. Acht Treffer kann er für sich verbuchen.

 Die Finalspiele der #SCCL beginnen morgen um 22:00 Uhr ET/21:00 Uhr Ortszeit, wenn die @TigresOficial in Monterrey die @Tuzos empfangen! https://t.co/Evael2g8Bt

— CONCACAF (@CONCACAF) 17. April 2017

Hätten Sie's gewusst?

  • Zum siebten Mal bestreiten zwei mexikanische Teams das Finale des Turniers. 
  • Die Tigres haben auf ihrem Weg ins Finale letztes Jahr die wenigsten Tore der Wettbewerbsgeschichte erzielt. Los Regios konnten gerade einmal zehn Treffer für sich verbuchen, dieses Jahr sind es mit 17 Treffern schon deutlich mehr.
  • Pachuca könnte zum mexikanischen Team mit den meisten Teilnahmen an der FIFA Klub-Weltmeisterschaft avancieren. Im Augenblick liegt man mit CF Monterrey gleich auf (je drei Teilnahmen).